Nüdlingen

Lebenshilfe-Wohnheim wurde Haus Hollerbusch getauft

Im Jubiläumsjahr gibt die Lebenshilfe Bad Kissingen einem Wohnheim nach dem anderen einen schön klingenden Namen, der sich an der Umgebung orientiert. Nur "Wohnheim" sei einfach zu nüchtern.
Das in Haus Hollerbusch umbenannte Lebenshilfe-Wohnheim in Nüdlingen. Sigismund von Dobschütz       -  Das in Haus Hollerbusch umbenannte Lebenshilfe-Wohnheim in Nüdlingen. Sigismund von Dobschütz
| Das in Haus Hollerbusch umbenannte Lebenshilfe-Wohnheim in Nüdlingen. Sigismund von Dobschütz

Alle zwei Jahre feiern die Bewohner des Nüdlinger Wohnheims der Bad Kissinger Lebenshilfe mit Angehörigen, Betreuern und Einwohnern des Ortes ihr fröhliches Sommerfest. Diesmal gab es sogar zwei Gründe zum Feiern: Erstens begeht die Lebenshilfe Bad Kissingen heuer ihr 50-jähriges Bestehen, zweitens bekam das seit 2004 bestehende Nüdlinger Wohnheim seinen neuen Namen: "Hollerbusch"."Hollerbusch" geht auf die Geschichte des Grundstücks zurück, auf dem das dreigeschossige Haus vor 15 Jahren gebaut wurde: Es war der frühere Pfarrgarten, berichtete Aufsichtsratsvorsitzende Monika Fella anlässlich der Haus-Taufe.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung