Bad Kissingen

Manuela Rottmann führt die Liste an

Bündnis 90/Die Grünen und Bürger für Umwelt haben die Kandidaten für die Kreistagsliste nominiert und mit Manuela Rottmann die Kandidatin für die Landratswahl ins Rennen geschickt.
Die fünf Spitzenkandidaten von Bündnis 90/Die Grünen und Bürger für Umwelt mit dem Motto "Weil wir hier leben" (von links) Petra Winter (Platz 5), Martin Eisenmann (Platz 4), Manuela Rottmann (Platz 1), Tobias Eichelbrönner (Platz 2) und Monika Horcher (Platz 3). Foto: Klaus Werner
Die fünf Spitzenkandidaten von Bündnis 90/Die Grünen und Bürger für Umwelt mit dem Motto "Weil wir hier leben" (von links) Petra Winter (Platz 5), Martin Eisenmann (Platz 4), Manuela Rottmann (Platz 1), Tobias Eichelbrönner (Platz 2) und Monika Horcher (Platz 3). Foto: Klaus Werner

Mit der einmütigen Nominierung von MdB Dr. Manuela Rottmann als Landrats-Kandidatin setzen Bündnis 90/Die Grünen und Bürger für Umwelt ein politisches Ausrufezeichen hinter ihrem Aufwärtstrend. Die Bundestagsabgeordnete bekräftigte bei der Auftaktveranstaltung: "Ich möchte Bundes- und Kommunalpolitik verknüpfen."

Formalien bestimmten die Aufstellungsversammlung von Bündnis 90/Die Grünen sowie Bürger für Umwelt , in der unter der Leitung des Kreisvorsitzenden Tobias Eichelbrönner und Monika Horcher die Weichen für die kommende Kommunalwahl auf Kreisebene gestellt wurden. Nach Wahl der Versammlungsleitung und Feststellung der Stimmberechtigung legte Dr. Manuela Rottmann den Finger in die offenen Wunden der Region. Sie sprach die Privatisierung der Kreiskrankenhäuser, das Ausbluten der kleinen Orte und das Verschwinden der Geschäfte an. Auch habe sie selbst das Abwandern der jungen Menschen in Großstädte miterlebt, die einst ein besseres Leben mit tollen Jobs und guter Infrastruktur versprachen und jetzt unter Verkehrschaos und hohen Mieten stöhnen. Die Lösung für diese Ballungsgebiete sieht sie auf dem Land mit "besten Voraussetzungen für ein glückliches Leben".

Erfahrung aus Großstadt

Als langjährige Leiterin einer Großstadtverwaltung habe sie Erfahrungen mit den Problemen einer Großstadt und keine Angst davor, sich Problemen und Konflikten zu stellen.Die 47-jährige Juristin möchte als neue Landrätin im Landkreis Bad Kissingen ihre Erfahrungen einbringen und "vieles, was in Brüssel, Berlin oder München entschieden wird, in Bad Kissingen umsetzen". Gerade im Bereich Energiewende, öffentlicher Nahverkehr , ökologisch orientierten Startups oder generationenübergreifende Wohnformen können Landkreise vorangehen und "der Landkreis Bad Kissingen kann dazu gehören".

50 Prozent sind Frauen

Mit den 35 Ja-Stimmen aller Anwesenden wurde ihre programmatische Vorstellung belohnt. Bei der Aufstellung der Kandidatenliste für die Kreistagswahl wurde "der grüne Kerngedanke mit 50 Prozent weiblichen Kandidaten umgesetzt", sagt Monika Horcher , "und dies auf jedem zweiten Listenplatz". Außerdem seien die Stimmplätze über den ganzen Landkreis verteilt, wobei auch die Größe der Städte und Kommunen berücksichtigt wurden. Auch Tobias Eichelbrönner sieht in der Kreistagsliste eine gute Mischung aus erfahrenen Personen mit langjährigem politischem Engagement und neuen Gesichtern mit tollen Ideen. Die Vorstellungsrunde eröffnete Dr. Manuela Rottmann, die Platz 1 der Kreistagsliste inne hat. Umfangreich war die Vorstellungsrunde der grünen Kreistagsbewerber, auch wenn nicht alle Kandidaten vor Ort sein konnten. Dank der guten Vorarbeit der beiden Kreisvorsitzenden gab es keine Diskussionen oder Stichwahlen um die Listenplätze und der Zusammenhalt wurde in der einstimmigen Annahme der Kreistagsliste deutlich. Abschließend wurde ein umfangreiches Wahlprogramm vorgestellt, das die ökologische Ausrichtung widerspiegelt und das im Internet: www.gruene-kg.de abrufbar ist.

Kandidaten 1. Manuela Rottmann (Hammelburg), 2. Tobias Eichelbrönner (Hammelburg),

3. Monika Horcher (Westheim), 4. Martin Eisenmann (Bad Bocklet), 5. Petra Winter (Poppenroth), 6. Volker Partsch (Langendorf), 7. Monika Koch (Maßbach), 8. Richard Fix (Garitz),

9. Annette Scheder (Bad Brückenau), 10. Wolfgang Joa (Münnerstadt), 11. Elisabeth Assmann (Diebach), 12. Johannes Wegner (Poppenlauer), 13. Christine Martin (Münnerstadt), 14. Wolfgang Hofmann ( Bad Kissingen ),

15. Eva Reichert-Nelkenstock (Eckarts), 16. Christian Fenn (Hammelburg), 17. Sandra Weiner (Hammelburg), 18. Hartmut Bös (Bad Brückenau), 19. Susanne Ziegler (Maßbach), 20. Roland Herterich (Ramsthal), 21. Larissa Renninger (Winkels),

22. Gabriel Vogt ( Dittlofsroda ), 23. Anja Kayser (Maßbach),

24. Caspar Schmitz (Oerlenbach), 25. Kirsten Hofmann ( Bad Kissingen ), 26. Alexander Beck (Mitgenfeld), 27. Anja Heide (Münnerstadt), 28. Waldemar Halbig (Sulzthal), 29. Marina Gärtner (Westheim), 30. Theodor Hein (Nüdlingen), 31. Verena Bohl (Oerlenbach), 32. Werner Dobmann (Hetzlos), 33. Claudia Rottenberger (Großenbach), 34. Johannes Pfülb (Fuchsstadt),

35. Siglinde Grimm (Münnerstadt), 36. Werner Schuster (Wernarz), 37. Theresa Berchtold (Ebenhausen), 38. Florian Wilm (Nüdlingen), 39. Gjuldana Gärtner (Völkersleier), 40. Sebastian Wehner (Steinach), 41. Waltraud Finckh ( Bad Kissingen ), 42. Florian Röthlein (Hammelburg),

43. Rita Schmitt (Reichenbach), 44.Jürgen Wittmer (Fuchsstadt), 45. Brigitte Conzelmann (Bad Brückenau), 46. Jürgen Simon (Langendorf), 47. Veronika Richler-Yazeji ( Bad Kissingen ),

48. Egon Kayser (Maßbach),

49. Britta Söpper ( Bad Kissingen ), 50. Karl-Heinz Friedel (Münnerstadt), 51. Martina Faber (Bad Bocklet), 52. Peter Seubert (Münnerstadt), 53. Johanna Heurung (Hammelburg), 54. Jan-Philipp Wilk (Volkers), 55. Angelika Beichel (Hammelburg),

56. Jan Vogel ( Bad Kissingen ), 57. Hiltrud Ertelt (Rannungen), 58. Frank Weber ( Bad Kissingen ), 59. Irene Fell (Langendorf), 60. Klaus Werner (Garitz),

Ersatzkandidaten Barbara Jenker (Westheim), Martin Mühleck (Ebenhausen), Ludwina Hamak (Hammelburg), Jürgen Pfeiffer (Hammelburg), Claudia Schindelmann ( Bad Kissingen ), Andreas Rieß (Pfaffenhausen)

Rückblick

  1. Bad Kissingen: Rottmann will nachhaltig Politik machen
  2. Kommunalwahl 2020 in Bad Kissingen: Wer sind die Kandidaten?
  3. Bad Kissingen: Anteil der Emotionen am OB-Wahlkampf wächst
  4. Bad Kissingen: Menz will durch Sachargumente punkten
  5. Braun: "Neue Chancen für die Gemeinde Thundorf nutzen"
  6. Bad Kissingen: Die drei OB-Kandidaten im Wahlforum
  7. Bad Kissingen: Landrat Bolds Schlüssel zum Erfolg
  8. Wo Gerhard Schneider als OB-Kandidat seine Akzente setzt
  9. Dekant: "Eine Aufgabe, für die ich Herzblut mitbringe"
  10. Fuchsstadt dank guter Vernetzung voranbringen
  11. Bad Kissingen: Was der AfD-Kandidat in der Stadt ändern will
  12. Egon Klöffel: "Alle drei Ortsteile gleich behandeln"
  13. Fuchsstadt: René Gerner will als Macher in die Verantwortung 
  14. Dirk Vogel setzt auf gute Jobs und erfolgreiche Unternehmen
  15. Kramp-Karrenbauer sagt Besuch in Hammelburg ab
  16. Zehner: "In Rannungen stehen jetzt etliche Großprojekte an"
  17. Wie Aura unter Thomas Hack andere Gemeinden überholt hat 
  18. Die Zukunft gemeinsam gestalten
  19. Wasserstadt statt Gesundheitsstadt?
  20. Motten: Einen Dorfladen als oberstes Ziel
  21. In Bad Kissingen offiziell bestätigt: Bürgerliste kann antreten
  22. Kommentar: Die Eule im Wahlkampf
  23. Bad Kissingen: Wie die Grünen die Diskussion um die Eule nutzen wollen
  24. Bad Kissingen: Von Heiligenfeldern angestoßene Liste darf wohl antreten
  25. Klement: "Man muss wissen, wo die Bürger der Schuh drückt."
  26. Bad Brückenau: Ein Politiker mit Augenmaß
  27. Geroda: "Eine ganz große Familie"
  28. Bad Kissingen: AfD tritt mit 17 Kandidaten zur Kreistagswahl an
  29. Wird Bad Kissingen ausverkauft?
  30. Bad Kissingen: 15 oder gar 16 Bewerber um neun Chefsessel?
  31. Eigene Liste zum 50. Jahrestag der SPD
  32. Raum Hammelburg: 19 Bürgermeister-Kandidaten und 40 Listen in neun Kommunen
  33. Altlandkreis Brückenau: Elf Kandidaten in acht Kommunen
  34. Bad Brückenau: Ein Sohn der Stadt
  35. Bad Kissingen: Der dritte OB-Kandidat kommt von der AfD
  36. Dirk Vogel: Genossenschaftsgedanke soll die Eishalle retten
  37. Bad Kissingen: Zehn sagen beim Abschied leise Servus
  38. Stadtratsliste: Kissingens Freie Wähler werden zum Sammelbecken
  39. Rhönallianz: Männer unter sich?
  40. Bürgermeisterkandidat Daniel Wehner und Liste nominiert
  41. Münnerstadt: Axel Knauff geht ins Rennen um das Bürgermeisteramt
  42. Volker Partsch will ins Rathaus
  43. Katja Habersack möchte Bürgermeisterin in Motten werden
  44. Christian Höfler will Bürgermeister werden
  45. "Gemeinsam für den Markt Zeitlofs": Kandidatenliste steht fest
  46. Kandidaten für die Stadtratsliste nominiert
  47. Maßbachs CSU-Kandidaten stehen fest
  48. Zwölf stehen auf der Liste
  49. Daniel Wehner rückt in den Bad Kissinger Kreistag nach
  50. Kissinger SPD-Kandidaten: Kay Blankenburg geht nicht so ganz

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Bündnis 90/ Die Grünen
  • Bürger
  • Christian Fenn
  • Dittlofsroda
  • Großstädte
  • Johannes Wegner
  • Karl Heinz
  • Klaus Werner
  • Kommunalpolitik
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Bad Kissingen
  • Kommunalwahlen
  • Landräte
  • Monika Horcher
  • Nahverkehr
  • Richard Fix
  • Städte
  • Umwelt
  • Verkehrchaos
  • Volker Partsch
  • Werner Schuster
  • Wolfgang Hofmann
  • Öffentlichkeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!