Marktheidenfeld

Marktheidenfeld: Matthias Mangiapane beim Promi-Boxen auf Sat.1 - So bereitet er sich vor

Seit Wochen bereitet sich der Reality-TV-Star Matthias Mangiapane auf die SAT.1-Sendung vor. Auch seine Ernährung hat er umgestellt - ein Tipp seines Trainers. Dieser machte schon Jürgen Drews fit.
Zwei Stunden Training am Tag: Trainer Harald Wittmann und Matthias Mangiapane am Boxsack. Fotos: Heidi Vogel       -  Zwei Stunden Training am Tag: Trainer Harald Wittmann und Matthias Mangiapane am Boxsack. Fotos: Heidi Vogel
Zwei Stunden Training am Tag: Trainer Harald Wittmann und Matthias Mangiapane am Boxsack. Fotos: Heidi Vogel

In knapp zwei Wochen steigt Matthias Mangiapane, der Reality-TV-Star aus dem Hammelburger Stadtteil Diebach, beim Promi-Boxen von SAT.1 in den Ring. Um sich auf den Kampf gegen TV-Darsteller Julian F. M. Stoeckl vorzubereiten, trainiert Mangiapane seit rund vier Wochen im Boxclub von Harald Wittmann in Marktheidenfeld .

"Matthias lernt sehr schnell. Wenn ich nur solche Anfänger hätte, wäre ich sehr zufrieden", zeigt sich Harald Wittmann am Samstagnachmittag von der schnellen Auffassungsgabe seines Schülers begeistert. Zu Gast in seinem Boxclub, der sich mitten in Marktheidenfeld gegenüber dem Rathaus in einem Keller befindet, sind am Samstag nicht nur der 36-jährige Diebacher, sondern auch ein Reporter und ein Kameramann der Bild-Zeitung.

Matthias Mangiapane beim Sat.1 Promi-Boxen: Wie trainiert der fränkische Star?

Die beiden interviewen und filmen Mangiapane beim Boxen. Geduldig und gut gelaunt absolviert der TV-Star in seinem gelb-grünen Sweatshirt die rund einstündigen Aufnahmen und plaudert aus dem Nähkästchen. "Wenn zwei Diven in den Ring steigen, wird das kein typischer Boxkampf werden", ist sich Mangiapane bewusst und erklärt, dass er in den verbleibenden zwei Wochen noch sämtliche Techniken nachbessern möchte.

Nachdem die letzten Bilder im Kasten sind und das Blitzlicht abgebaut ist, geht es über den Rathaus-Parkplatz in die benachbarte Mitteltorstraße. Dort wartet schon Stefan Bauer in seinem Restaurant Vegeria auf den prominenten Gast. Wie es der Name bereits vermuten lässt, bietet Bauer ausschließlich vegetarische Gerichte an, selbstgemacht und frisch. Und die stehen bei Mangiapane derzeit hoch im Kurs, denn im Zuge seiner Vorbereitungen auf den Boxkampf hat er, auf Anraten seines Boxtrainers , auch seine Ernährung umgestellt . "Ich liebe Fleisch", gibt der 36-Jährige unumwunden zu und erhält von Harald Wittmann, der ihm mit Sondertraining droht, prompt einen freundschaftlichen Schubser.

"Ich stelle fest, dass mir das vegetarische Essen gut tut", gesteht der Diebacher. Jeden Tag nach dem rund zweistündigen Training führt ihn also sein Weg zusammen mit dem Trainerteam in die Vegeria. Sie sind an diesem Samstagnachmittag die einzigen Gäste, denn das Restaurant hat um diese Zeit normalerweise nicht geöffnet. Doch für seinen prominenten Stammgast nimmt sich der Inhaber der Vegeria trotzdem Zeit und serviert eigens das Wunschgericht von Mangiapane: Eine Pastinakensuppe, hausgemachte Frikadellen mit Rosmarinkartoffeln und würziger Paprikasauce sowie einen Beilagensalat mit Honig-Senf-Dressing haben Bauers Mutter Maria und Schwester Andrea in der Küche frisch zubereitet.

Training in Boxclub in Marktheidenfeld: Fans bitten um Foto

Während Matthias Mangiapane und sein Trainer sich das Essen schmecken lassen, ernten sie immer wieder interessierte Blicke von Passanten, die in der Mitteltorstraße flanieren. Auch drei Teenager sind dabei, die sich mit dem Reality-Star ablichten lassen möchten.

Ohne Zögern lässt er das Dessert , ein Ananas-Schiffchen mit Eis und fruchtiger Himbeersauce , stehen und kommt dem Wunsch der Mädchen nach. Wieder zurück an seinem Platz gibt Mangiapane zu, dass er den Boxkampf am 18. September unbedingt gewinnen möchte. Man merkt ihm an, dass er die Sache nicht auf die leichte Schulter nimmt.

"Ich habe mir das mit dem Boxen nicht so vorgestellt", räumt er ein und zollt dem Box-Sport großen Respekt. Überhaupt habe er sich lange überlegt, ob er die Anfrage des Fernsehsenders , der nach sechs Jahren Pause das Promi-Boxen wieder aufleben lässt, annehmen soll. Ausschlaggebend sei gewesen, dass die Chemie zwischen ihm und seinem Trainer sowie Co-Trainer Stefan Zornio auf Anhieb gestimmt habe.

"Harald und Stefan haben mich zu Hause besucht und wir haben uns sofort gut verstanden", berichtet der Diebacher. SAT 1 hat Mangiapane und den Boxtrainer , der sein Studio seit sechs Jahren in Marktheidenfeld betreibt, zusammengebracht. Denn immerhin hat Harald Wittmann bereits Jürgen Drews gecoacht, der seinerzeit als Sieger aus dem Promi-Box-Wettbewerb hervorgegangen ist. Und so nimmt Mangiapane den simplen Ratschlag des erfahrenen Boxtrainers , nämlich mehr auszuteilen, als einzustecken, gerne mit auf den Weg.

Am Freitag, dem 18. September, wird Mangiapane beim Promi-Boxen auf Sat.1 zu sehen sein. Die Sendung beginnt um 20.15 Uhr.

Heidi Vogel

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Boxkämpfe
  • Boxtrainer
  • Desserts
  • Ernährungsumstellungen
  • Fernsehsender
  • Jürgen Drews
  • Mädchen
  • Vegetarische Speisen und Gerichte
  • Vegetarismus
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0