Bad Kissingen

MP+Mehr als Salzgewinnung: Wie die Untere Saline in Bad Kissingen zur neuen Heimat für Vertriebene wurde

Nach dem Krieg wurden Millionen Menschen aus den vormals deutschen Ostgebieten vertrieben - so auch der kleine Franz Egerer. Vor 75 Jahren fand er in der Unteren Saline ein neues Zuhause. Jetzt besuchte er das alte Zimmer wieder.
1946 fand Franz Egerer mit seiner Familie als Heimatvertriebener in der Unteren Saline ein neues Zuhause.  Foto: Benedikt Borst       -  1946 fand Franz Egerer mit seiner Familie als Heimatvertriebener in der Unteren Saline ein neues Zuhause.  Foto: Benedikt Borst
| 1946 fand Franz Egerer mit seiner Familie als Heimatvertriebener in der Unteren Saline ein neues Zuhause. Foto: Benedikt Borst

Franz Egerer hat eine besondere Verbindung zur Unteren Saline. "Dass ich hier noch einmal reinkomme", sagt der 87-Jährige, als er jetzt im hohen Alter noch einmal durch das frühere Inspektorenhaus läuft. Bis 1958 lebte er hier, bevor er nach Trimberg heiratete. Dass er das letzte Mal an der Unteren Saline vorbeischaute, ist Jahrzehnte her.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat