Rottershausen

Mit der Auflösung des Vereins beauftragt

Die unkontrollierte Auflösung der Vereinsgemeinschaft Rottershausen ist abgewendet. Dieter Werner übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden und wird den einstimmigen Beschluss der Auflösung durchführen.
Dieter Werner wurde zum 1. Vorsitzenden der Vereinsgemeinschaft Rottershausen gewählt. Er soll nun den Verein auflösen. Foto: Siegfried Erhard
Dieter Werner wurde zum 1. Vorsitzenden der Vereinsgemeinschaft Rottershausen gewählt. Er soll nun den Verein auflösen. Foto: Siegfried Erhard

Nach zwei erfolglosen Sitzungen, bei denen kein neuer Vorstand der Vereinsgemeinschaft Rottershausen gewählt wurde, stand am 25.November eine erneute Versammlung mit Neuwahlen an, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der 1. Vorsitzende Robert Erhard zeigte zu Beginn die aktuelle Lage der Vereinsgemeinschaft auf. Sollte sich kein neuer Vorstand finden, so würde das Amtsgericht einen Notvorstand einsetzen. Dies könne nur durch eine erfolgreiche Neubesetzung des Vorstands verhindert werden. Erhard selbst steht nach 27 Jahren für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung. Auch Bürgermeister Franz Kuhn begrüßte wie Erhard eine Weiterführung des Vereins und sprach seine Unterstützung aus.

Zukunft kontrovers diskutiert

Bereits in den vorherigen Sitzungen und auch im Ort selbst wurde die Zukunft der Vereinsgemeinschaft kontrovers diskutiert. In den letzten Jahren verliefen die Veranstaltungen (Faschingstanz und Kirchweih ) auch aufgrund des mangelnden Interesses der Bevölkerung nur mit mäßigem Erfolg, und Helfer konnten nur schwer gefunden werden. Vor diesem Hintergrund sprachen sich viele Vereinsvertreter für eine Auflösung der Vereinsgemeinschaft aus. Bei der Auflösung des eingetragenen Vereins fließt das Sachvermögen wie die VG-Halle und Turnhalleninventar nach Satzung an die Gemeinde. Franz Kuhn sicherte zu, dass in diesem Fall die Gemeinde den Vereinen auch weiterhin das Inventar zum Ausleihen zur Verfügung stellen würde. Das Vereinsvermögen würde nach Satzung von der Gemeinde verwaltet und für gemeinnützige Zwecke im Ortsteil Rottershausen eingesetzt werden.

Zwangsvorstand abgewendet

Zwischen den Vertretern der ortsansässigen Vereine wurden die verschiedenen Möglichkeiten diskutiert. Eine Auflösung Vereins stand schließlich fest. Die Einsetzung eines Zwangsvorstands durch das Amtsgericht konnte jedoch in letzter Minute abgewendet werden, als sich der bisherige 2. Vorsitzende Dieter Werner für den Posten als 1. Vorsitzender bereit erklärte.

Die anschließend durchgeführte Neuwahl verlief somit erfolgreich: 1. Vorsitzender Dieter Werner, 2. Vorsitzender Erich Werner, Kassier Robert Seufert, Schriftführer Martin Staab, Gerätewart Engelbert Klein, Kassenprüfer Alexander Herrlein und Martin Werner.

Direkt im Anschluss an die Wahl nutzte Robert Erhard die Gelegenheit, um sich bei allen für die gemeinsame Zeit in der VG zu bedanken. Obwohl man es nicht allen recht machen könne (zum Beispiel Auswahl der Bands bei Tanzveranstaltungen ), zog Erhard ein positives Resümee. In den 27 Jahren als VG-Vorstand habe die VG stets die Jugend unterstützt (Skaterbahn, Kinderspielplatz) und für den Ort viel geleistet (Heimatfest, Tanzveranstaltungen , Winter an der Weeth, Ortsbildverschönerungen). Er bedankte sich bei seinen Weggefährten und allen Vereinen für die Unterstützung.

In der Versammlung wurde einstimmig von Vereinsvertretern und Vorstand beschlossen, den neuen Vorstand mit der Auflösung des Vereins zu beauftragen und so in Zukunft als lose Vereinigung weiterzuarbeiten. Darüber hinaus wurde auch entschieden, dass im Jahr 2020 von der VG kein Rosenmontags- und Kirchweihtanz veranstaltet wird.

Dankesreden

Bürgermeister Kuhn gratulierte nach der Wahl Dieter Werner und dem neuen Vorstand. Er wünschte viel Erfolg für den Prozess der Auflösung und freute sich, dass diese nicht fremdbestimmt wird. Kuhn bedankte sich bei Robert Erhard, der in den vielen Jahren seiner Vorstandschaft sehr viel für die Gemeinschaft und Rottershausen geleistet habe und zusammen mit der VG auch den Ort nach "außen getragen" habe. Dieser Dankesrede schlossen sich die Ortsvereine an und sprachen Dieter Werner großen Respekt für die Übernahme seines neuen Postens aus.

Im Anschluss dankte auch Dieter Werner Robert Erhard für 20 Jahre sehr gute Zusammenarbeit und würdigte die sichtbaren Erfolge der VG im Ort. Werners Entschluss, den Posten des 1. Vorsitzenden zu übernehmen, sei nicht geplant gewesen. Als "Vereinsmensch" möchte er jedoch die VG ohne Notvorstand würdig auflösen und somit "retten, was zu retten ist".

Schlagworte

  • Rottershausen
  • Erfolge
  • Franz Kuhn
  • Freude
  • Kirchweih
  • Ortsteil
  • Realvermögen
  • Tanzveranstaltungen
  • Veranstaltungen
  • Vereine
  • Vereinsvermögen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!