Bad Kissingen

Mitunter beschwerliche Kandidatensuche für die Kirchenverwaltungswahlen im Landkreis

In den katholischen Pfarrgemeinden wird in diesem Jahr zum zweiten Mal gewählt. Am 18. November läuft die Wahl zur Kirchenverwaltung.
Für die  Arbeit in den katholischen Pfarrgemeinden werden helfende Hände gebraucht. Doch die Zahl der Kandidaten für die Kirchenverwaltungswahlen könnte in vielen Gemeinden größer sein.Archiv/Heike Beudert
Für die Arbeit in den katholischen Pfarrgemeinden werden helfende Hände gebraucht. Doch die Zahl der Kandidaten für die Kirchenverwaltungswahlen könnte in vielen Gemeinden größer sein.Archiv/Heike Beudert
Erst im Frühjahr wählten die Katholiken ihre Pfarrgemeinderäte. Nun steht die Wahl zur Kirchenverwaltung an. Die Suche nach Kandidaten war vielerorts schwierig. Wie schon bei der Pfarrgemeinderatswahl finden sich immer weniger Freiwillige, die dieses Ehrenamt übernehmen möchten. "Das Kirchenverwaltungssystem beginnt zu bröckeln", schrieb die Rechtsabteilung der Diözese in einem Rundbrief an die Pfarrer. Anlass für diese Feststellung waren demnach Nachfragen aus den Gemeinden, was ist, wenn sich keine Kandidaten finden.Dabei bezeichnet die Diözese die Kirchenverwaltung als ein "Schlüsselgremium".
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen