Motten

Motten: Strecke verliert an Attraktivität

Motorradfahrer machen den Anwohnern das Leben schwer. Seit rund vier Wochen gilt zwischen Motten und Kothen deswegen eine Geschwindigkeitsbeschränkung.
Erfahrungsaustausch beim Ortstermin an der Wasserscheide: Mottens Bürgermeister Jochen Vogel (rechts), selbst ein passionierter Motorradfahrer, im Gespräch mit Polizeihauptkommissar Thomas Vöth. Foto: Rolf Pralle
Erfahrungsaustausch beim Ortstermin an der Wasserscheide: Mottens Bürgermeister Jochen Vogel (rechts), selbst ein passionierter Motorradfahrer, im Gespräch mit Polizeihauptkommissar Thomas Vöth. Foto: Rolf Pralle
"Seit der Sanierung und dem Ausbau der früheren Bundesstraße 27 im Jahr 2015 haben wir einen sprunghaften Anstieg von Verkehrsunfällen registriert", sagt Polizeihauptkommissar Thomas Vöth. Das Terrain, so der stellvertretende Bad Brückenauer Dienststellenleiter, habe sich zu einer "attraktiven Motorradstrecke" entwickelt, auf der es den Bikern besonders die Kurven angetan haben. Vor lauter Euphorie würden die Tücken der Straße aber oft unterschätzt.Bei einem Ortstermin in Höhe der Wasserscheide, an dem auch Mottens Bürgermeister Jochen Vogel ( CSU ) teilnahm, ließ Vöth Zahlen sprechen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen