Münnerstadt

Münnerstadt: Altstadtverein sagt Kunsthandwerkermarkt ab

Der 18. Kunsthandwerkermarkt "Weihnachten im Schloss" im Deutschordensschloss und im Heimatspielhaus findet in diesem Jahr nicht statt, sondern erst wieder in 2021. Das gab die Weihnachtsmarktgruppe des Altstadtvereins bekannt.
Abstandsregeln lassen sich im Deutschordensschloss kaum einhalten. Deshalb hat die Weihnachtsmarktgruppe des Münnerstädter Altstadtvereins den traditionellen Kunsthandwerkermarkt für 2020 abgesagt. Oliver Schikora       -  Abstandsregeln lassen sich im Deutschordensschloss kaum einhalten. Deshalb hat die Weihnachtsmarktgruppe des Münnerstädter Altstadtvereins den traditionellen Kunsthandwerkermarkt für 2020 abgesagt. Oliver Schikora
| Abstandsregeln lassen sich im Deutschordensschloss kaum einhalten. Deshalb hat die Weihnachtsmarktgruppe des Münnerstädter Altstadtvereins den traditionellen Kunsthandwerkermarkt für 2020 abgesagt. Oliver Schikora

Der Markt, der in den vergangenen Jahren bis zu 4000 Besucher anzog und gerade am Abend ein besonderes Ambiente aufgrund der Open-Air-Konzerte hatte, könne wegen der Auflagen während der Corona-Pandemie nicht auf ehrenamtlicher Basis durchgeführt werden, heißt es in einer Meldung an die Presse. Der Markt hat immer am letzten November-Wochenende stattgefunden.

"Wir bedauern diese Entscheidung sehr, vor allem für unsere treuen Besucher und Aussteller sowie unsere vielen ehrenamtlichen Helfer, die sich jedes Jahr auf den Markt freuen", betont Oliver Schikora, einer der drei Vorsitzenden des Altstadtvereins und Mitglied der Weihnachtsmarktgruppe. Gleichwohl wäre es vor allem in den engen Räumen im Schloss, aber auch im Heimatspielhaus kaum möglich, coronagerechte Abstände zu gewährleisten.

Außerdem gelten beim Verkauf von Speisen und beim Ausschank die Gastronomie-Regeln mit Bewirtung am Platz. Das aber sei weder im Innenhof des Schlosses noch im Hof des Heimatspielhauses möglich. Des Weiteren sorge es für Unsicherheit, dass aufgrund steigender Inzidenz-Zahlen auch eine kurzfristige Absage des Marktes immer möglich wäre. Planungssicherheit gebe es im Moment für keinen der Beteiligten. Am wichtigsten für den Altstadtverein sei der Schutz der Helfer, Aussteller und Besucher vor einer möglichen Infektion.

Die Entscheidung für die Verlegung fiel nach Rücksprache mit der Stadtverwaltung sowie den beteiligten Vereinen Elferrat/Kolping, KTC und Heimatspielgemeinde, informiert der Altstadtverein. "Weihnachten im Schloss" soll es in jedem Fall weiterhin geben. Wenn nicht dieses, dann im kommenden Jahr, hoffen die Verantwortlichen.

Derweil gibt es Überlegungen, gemeinsam mit der Stadtverwaltung und einigen Münnerstädter Gastronomen, wie man während der Adventszeit rund um den Marktplatz ein kleines Angebot schaffen könnte. Unter anderem möchte die Weihnachtsmarktgruppe das bei Kindern beliebte Himmels-Postamt coronagerecht ermöglichen. Auch das Märchenrätsel des Gewerbevereins mit Verlosung am vierten Adventssamstag soll es geben.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Münnerstadt
Advent
Gewerbevereine
Kommunalverwaltungen
Marktplätze
Mitglieder
Open-Air-Konzerte
Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)