Münnerstadt

Münnerstadt: Der erste Tag im Bürgermeisteramt

Am 4. Mai hatte der neue Münnerstädter Bürgermeister Michael Kastl seinen ersten Arbeitstag im Rathaus. Viele Gespräche stehen in dieser Woche an, erzählt er in einem Gespräch. Die Corona-Krise ist dabei immer gegenwärtig.
Bürgermeister Michael Kastl will das politische Leben der neuen Legislaturperiode zügig in Gang bringen. Dazwischen hofft er noch Zeit zu finden, die noch kahlen Wände in seinem frisch renovierten Büro lebendiger zu gestalten.Heike Beudert       -  Bürgermeister Michael Kastl will das politische Leben der neuen Legislaturperiode zügig in Gang bringen. Dazwischen hofft er noch Zeit zu finden, die noch kahlen Wände in seinem frisch renovierten Büro lebendiger zu gestalten.Heike Beudert
Bürgermeister Michael Kastl will das politische Leben der neuen Legislaturperiode zügig in Gang bringen. Dazwischen hofft er noch Zeit zu finden, die noch kahlen Wände in seinem frisch renovierten Büro lebendiger zu gestalten.Heike Beudert

Frisch renoviert ist das Bürgermeisterzimmer. Die Wände sind noch kahl. Die Aktenschränke leer. Bürgermeister Michael Kastl ( CSU ) ist überzeugt, dass sich das schnell ändern wird, sowohl was die noch weißen Wände, als auch die fehlenden Ordner in den Schränken angeht. Es gibt viel zu tun, das weiß er und er hat sich deshalb schon am ersten Arbeitstag ein ordentliches Pensum vorgenommen. Zwischen den ersten Gesprächen mit den Mitarbeitern der Verwaltung nahm sich Michael Kastl Zeit für ein kurzes Gespräch mit dieser Zeitung.

Mit welchem Gefühl haben Sie heute früh als neuer Bürgermeister das Rathaus betreten?

Michael Kastl Mit einem sehr positiven Gefühl . Es ist wirklich ein Grund zur Freude , meinen ersten Arbeitstag als Bürgermeister antreten zu dürfen. Ich war sehr beschwingt, aber auch bedrückt in dem Moment, wenn man die Rathaustüre aufschließen muss, die derzeit verschlossen ist, weil besondere Regeln gelten wegen des Corona-Virus. Das hätte ich mir natürlich etwas anders vorgestellt.

Was wäre anders gewesen?

Der 1. Mai wäre der perfekte Tag gewesen für den neuen Bürgermeister sich vorzustellen und um Gespräche zu führen und die Menschen näher kennenzulernen. Solche Dinge fallen hat jetzt komplett weg, ebenso die Vereinsveranstaltungen und Anderes. Man wird leider noch etwas warten müssen, bis man mit den Bürgern so in Kontakt treten kann, wie man es gerne möchte.

Wie wird denn die Corona-Krise die Arbeit in den nächsten Wochen beeinflussen?

Die Arbeit des Bürgermeisters ist deutlich beeinflusst, weil ein Teil der Tätigkeit einfach ist, mit den Menschen und Bürgern zu sprechen; das ist momentan ein bisschen schwieriger. Ich habe aber diese Woche Gespräche mit den beiden Schulleitern, mit den Kindergartenträgern, den Fachabteilungen im Haus, mit der Feuerwehr , um abzustimmen, wie die Lage derzeit ist, wo die Stadt in der Pflicht ist, wo die Stadt helfen kann. Alle, die da irgendwie beteiligt sind, möchte ich schon gerne in dieser Woche sprechen. Wir können natürlich als Stadt keine Bäume ausreißen. Das wichtigste ist jetzt das Netzwerk, damit man weiß: Die Schule braucht das, der Kindergarten braucht jenes, um alles aufeinander abzustimmen.

Wie sieht Ihr erster Arbeitstag aus?

Vorstellung bei meinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen , Terminvereinbarungen und Vorbereitung der konstituierenden Sitzung - das ist heute mein Tag. Ich werde kurze Gespräche führen mit der Verwaltung, morgen im Bauhof . Und dann geht es darum, Termine für diese Woche zu vereinbaren, damit ich alle Dinge, die ich gerne mal geklärt haben möchte, auch in dieser Woche gleich klären kann.

Welche Gespräche sind das?

Ich möchte Gespräche mit denen führen, die in der Corona-Krise besondere Herausforderungen vor sich haben wie eben die Kinderbetreuung . Auch mit Kaufhaus Mürscht muss ich einen Termin ausmachen.

Gab es auch eine offizielle Amtsübergabe?

Ich hatte letzte Woche Urlaub und war häufiger im Rathaus , mit meinem Vorgänger Helmut Blank und Geschäftsleiter Stefan Bierdimpfl. Wir haben gewisse Punkte angesprochen und insofern auch eine Übergabe gemacht.

Welche Prioritäten möchten Sie in den nächsten Wochen setzen?

Mir ist wichtig, mich jetzt erst einmal einzuarbeiten. Ich möchte mich auf den Stand bringen bei den laufenden Projekten, insbesondere bei der Mehrzweckhalle. Diese wird ja in der Sitzung am 25. Mai schon wieder Thema sein. Hier geht es darum, die hinzugekommenen Probleme zu beleuchten und dem Stadtrat am 25. Mai einen vernünftigen Vorschlag machen zu können. Die konstituierende Sitzung ist vorzubereiten, wo auch der 2. und 3. Bürgermeister gewählt und die Referentenposten vergeben werden. Das hat momentan natürlich auch Priorität. Sie wird nächste Woche am Dienstag, 12. Mai, sein.

Und dann möchte ich mir hauptsächlich vor Ort ein Bild von vielen Dingen machen, sei es das Jägergrundstück, sei es der Ausbau der Ortsdurchfahrt in Reichenbach. Ich will mich jetzt auf den Stand bringen, um dann schnellstmöglich die angefangenen Projekte weiterführen zu können und auch die richtigen Mittel zu finden im Umgang mit der Corona-Krise.

Gehen Sie davon aus, dass es zügig weitere Lockerungen geben wird?

Ich hoffe, dass sich schnell wieder Normalität, also die echte und nicht die neue Normalität einstellt. Allerdings geht es halt momentan noch darum, die Gesundheit zu schützen. Ziel muss es sein, so schnell wie möglich bei der Kinderbetreuung und ähnlichem in den Normalzustand zurückzukommen. Ich denke, die Kinderbetreuung ist das Wichtigste auf dem Weg zur Normalität.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Münnerstadt
  • Bauhöfe
  • Betreuung von Kindern
  • Bürger
  • CSU
  • Emotion und Gefühl
  • Feuerwehren
  • Freude
  • Helmut Blank
  • Mitarbeiter und Personal
  • Rathäuser
  • Städte
  • Vernunft
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!