Münnerstadt

Münnerstadt: Die Städtische Musikschule zieht um

Nach den Herbstferien wird der Unterricht in der früheren Landwirtschaftsschule am Karlsberg gehalten. Die Situation in der Zehntscheune ist kaum mehr tragbar.
Bürgermeister Michael Kastl (links) und Musikschulleiter Thomas Reuß im großen Proberaum der Städtischen Musikschule Münnerstadt. Bis zu 50 Musiker proben hier zusammen (derzeit natürlich nicht). Die Räume sind hellhörig, die ganze Schule zu klein. Bald zieht sie um. Foto: Thomas Malz       -  Bürgermeister Michael Kastl (links) und Musikschulleiter Thomas Reuß im großen Proberaum der Städtischen Musikschule Münnerstadt. Bis zu 50 Musiker proben hier zusammen (derzeit natürlich nicht). Die Räume sind hellhörig, die ganze Schule zu klein. Bald zieht sie um. Foto: Thomas Malz
| Bürgermeister Michael Kastl (links) und Musikschulleiter Thomas Reuß im großen Proberaum der Städtischen Musikschule Münnerstadt. Bis zu 50 Musiker proben hier zusammen (derzeit natürlich nicht). Die Räume sind hellhörig, die ganze Schule zu klein. Bald zieht sie um. Foto: Thomas Malz

Er spielt nicht schlecht. Es war reiner Zufall, dass Joachim Schwigon gerade Unterricht auf der Tuba nahm, als die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses die Städtische Musikschule besuchten. Von den Fortschritten, die der frühere Leiter des Schönborn-Gymnasiums gemacht hat, konnten sich alle Anwesenden überzeugen. Egal in welchem Raum sie waren und obwohl die Tür des Probezimmers geschlossen war. Es ist unheimlich hellhörig. Unter diesen Bedingungen ist der Unterricht äußerst schwer. Aber das ist nicht das einzige Problem. Sehr bald jedoch soll sich alles ändern.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung