Münnerstadt

Münnerstadt: Große Trauer um Bruno Eckert

Der ehemalige Stadtrat, Fremdenverkehrsreferent und Studiengenossenfest-Akteur starb im Alter von 72 Jahren. Diese Lücke ist riesig, sagen viele.
Bruno Eckert, hier in seiner Paraderolle als Michel Stapf, ist tot. Foto: Heike Beudert
Bruno Eckert, hier in seiner Paraderolle als Michel Stapf, ist tot. Foto: Heike Beudert
Wie verabschiedet man einen Menschen, der Zeit seines Lebens für die Gemeinschaft gearbeitet hat und sich dafür immer jedes "Dankeschön" verbeten hat? Wäre es nach Bruno Eckert gegangen, so hätte er sich vermutlich auch jetzt jedes Wort verbeten. Doch manche Wünsche darf man einfach nicht erfüllen - zu groß war der Einsatz des Mannes für seine Heimatstadt Münnerstadt . Bruno Eckert starb am Mittwoch überraschend im Alter von 72 Jahren während eines Besuchs bei seiner Tochter in München.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen