Münnerstadt

Münnerstadt: Lego-Rampen erleichtern den Alltag

Jetzt haben es Rollstuhl- und Rollatorfahrer sowie Mütter und Väter mit Kinderwagen etwas einfacher, in die Bäckerei Lehmann zu gelangen. Zwei kleine bunte Rampen aus Lego-Steinen machen ihnen den Weg ins Geschäft einfacher.
Die Rampe aus Legosteinen, mit dem Rollstuhlfahrer in die Bäckerei Lehmann  gelangen können, funktioniert. Davon überzeugten sich Laura Ziegler  (Bildmitte), auf deren Initiative die Rampe errichtet wurde und  Bürgermeister Michael Kastl (CSU, rechts daneben). Foto: Dieter Britz       -  Die Rampe aus Legosteinen, mit dem Rollstuhlfahrer in die Bäckerei Lehmann  gelangen können, funktioniert. Davon überzeugten sich Laura Ziegler  (Bildmitte), auf deren Initiative die Rampe errichtet wurde und  Bürgermeister Michael Kastl (CSU, rechts daneben). Foto: Dieter Britz
| Die Rampe aus Legosteinen, mit dem Rollstuhlfahrer in die Bäckerei Lehmann gelangen können, funktioniert. Davon überzeugten sich Laura Ziegler (Bildmitte), auf deren Initiative die Rampe errichtet wurde und Bürgermeister Michael Kastl (CSU, rechts daneben). Foto: Dieter Britz

Möglich machte das eine Aktion der Offenen Behindertenarbeit (OBA) des Dominikus-Ringeisen-Werks im Rahmen des "europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung " unter dem Motto "deine Stimme für Inklusion - mach mit". Zu diesem Protesttag veranstaltete die OBA eine Postkartenaktion. Dabei wurden auch die Rampen aus Lego-Steinen vorgeschlagen. Baupläne dazu finden sich im Internet und in vielen Städten gibt es sie bereits.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung