Münnerstadt

Münnerstadt: Wer war eigentlich Simon Breu?

An der Zent in Münnerstadt gibt es die Simon-Breu-Straße. Nur: Mit Mürscht hatte der Komponist gar nichts zu tun.
Die Simon-Breu-Straße ist eine relativ ruhige Wohnstraße auf der Zent. Sie  ist nach einem berühmten Komponisten, der mit Münnerstadt allerdings nichts  zu tun hat, benannt. Fotos: Dieter Britz       -  Die Simon-Breu-Straße ist eine relativ ruhige Wohnstraße auf der Zent. Sie  ist nach einem berühmten Komponisten, der mit Münnerstadt allerdings nichts  zu tun hat, benannt. Fotos: Dieter Britz
| Die Simon-Breu-Straße ist eine relativ ruhige Wohnstraße auf der Zent. Sie ist nach einem berühmten Komponisten, der mit Münnerstadt allerdings nichts zu tun hat, benannt. Fotos: Dieter Britz

Mit nur 192 Meter Länge ist die Simon-Breu-Straße recht kurz. Ihr Namenspatron wurde am 15. Januar 1858 in Simbach am Inn (Niederbayern) geboren. Auch dort sowie in Hengersberg und Würzburg tragen Straßen seinen Namen. Nach der Volksschule besuchte er die königliche Präparandenschule (untere Stufe der Volksschullehrer-Ausbildung) in Pfarrkirchen und schließlich das Lehrerseminar in Straubing, wo sein musikalisches Talent entdeckt wurde. Schon mit 16 Jahren durfte er die große Orgel in der St.-Jakobs-Kirche in Straubing spielen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung