Münnerstadt

Münnerstadt: Zoff um den Jörgentorpark

Der von Klaus Schebler initiierte "Freizeit- und Erlebnispark" sorgte für kontroverse Diskussionen im Stadtrat. Einige Kommunalpolitiker fühlen sich übergangen.
Eine Oase der Ruhe ist der Jörgentorpark. Bei der Stadtratssitzung ging es beim Thema Spielgeräte für den Park weit weniger ruhig zu. Thomas Malz
Eine Oase der Ruhe ist der Jörgentorpark. Bei der Stadtratssitzung ging es beim Thema Spielgeräte für den Park weit weniger ruhig zu. Thomas Malz
Wenn drei Kommunalpolitiker während einer Stadtratssitzung gleichzeitig sprechen, so sind das eigentlich zwei zu viel. Aber genau das ist am Ende der öffentlichen Stadtratssitzung am Montagabend passiert. Während Klaus Schebler (Neue Wege) sein Projekt "Freizeit- und Erlebnispark" verteidigte, bemängelte Rosina Eckert (Forum aktiv), ein fehlendes Konzept und Bürgermeister Helmut Blank ( CSU ) versuchte vergeblich, Rosina Eckert zur Ordnung zu rufen, die sich wiederum beschwerte, dass Klaus Schebler ständig das Wort bekomme.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen