Bad Brückenau

Nach 22 Jahren ist Hans Rohrmüller endlich "Altbürgermeister"

Vor mehr als zwei Jahrzehnten verließ Hans Rohrmüller sein Amt als Bürgermeister. Doch erst jetzt bekam er den Ehrentitel "Altbürgermeister" verlieren. Warum hat es so lange gedauert?
Hans Rohrmüller mit seiner Frau Sybille bei der Ernennung zum Bad Brückenauer Altbürgermeister durch Stadtoberhaupt Jochen Vogel. Foto: Steffen Standke       -  Hans Rohrmüller mit seiner Frau Sybille bei der Ernennung zum Bad Brückenauer Altbürgermeister durch Stadtoberhaupt Jochen Vogel. Foto: Steffen Standke
| Hans Rohrmüller mit seiner Frau Sybille bei der Ernennung zum Bad Brückenauer Altbürgermeister durch Stadtoberhaupt Jochen Vogel. Foto: Steffen Standke

Mit dieser Ehrung hat Hans Rohrmüller wahrscheinlich nicht mehr gerechnet: Vor 22 Jahren aus dem Dienst als Oberhaupt der Stadt Bad Brückenau geschieden, erhielt der 71-Jährige erst jetzt die Ehrenbezeichnung "Altbürgermeister" verliehen. Und zwar gebührend im Stadtrat vom jetzigen Bürgermeister Jochen Vogel .

"Ich habe den Antrag auf dese Würdigung nicht gestellt und auch nicht veranlasst. Aber ich habe mich sehr darüber gefreut", sagte Rohrmüller in der Georgi-Kurhalle am Donnerstagabend.

Es waren zwei alte Bröggenäer, die den Stein ins Rollen brachten: Edgar Rieß und Walter Brust. Rieß, selbst unter Rohrmüller Geschäftsleitender Beamter der Verwaltung, wunderte sich, dass die Ernennung zum Altbürgermeister nicht schon bei dessen Ausscheiden im Herbst 1998 erfolgt sei. "Ich glaubte bisher, dass Hans Rohrmüller aufgrund seiner Verdienste während seiner zwölfjährigen Amtszeit entsprechend ausgezeichnet worden wäre", heißt es in seiner Anregung beziehungsweise "dringenden Bitte" auf Verleihung. Rieß hatte sie am 20. Juni dieses Jahres an die Stadtverwaltung gerichtet. "Hans Rohrmüller hätte den Altbürgermeistertitel mehr als verdient."

Walter Brust argumentierte in seinem Schreiben vom 23. Mai, dass in der Amtszeit des heute 71-Jährigen unter anderem "das größte Bauvorhaben, das jemals in Bad Brückenau abgewickelt wurde", gefallen sei - die Umgehungsstraße, der Boulevard d'Ancenis. "Es wäre daher angebracht, ihm eine große Ehre zukommen zu lassen - den Titel eines Altbürgermeisters, die Ehrenbürgerschaft oder den Goldenen Stadtring.

Hans Rohrmüllers kommunalpolitische Karriere liest sich beeindruckend. 1949 in Berching in der Oberpfalz geboren, kam er über die Bundeswehr in die Region. Im Mai 1984 schaffte es der jetzt Geehrte erstmals in den Stadtrat, damals noch für die PWG. Sogleich wählten ihn die Räte zum Stellvertretenden Bürgermeister. Als solcher gehörte Rohrmüller einigen Ausschüssen an, vertrat Stadtoberhaupt Ludwig Müller aber auch in einigen. Ferner wirkte er als Referent für das Jugendzentrum und als Selbstschutzbeauftragter für die Stadt .

Schon kurze Zeit nach seinem Einzug ins Stadtparlament rückte Rohrmüller an die Spitze der Verwaltung: Weil Ludwig Müller erkrankte, übernahm er kommissarisch dessen Amtsgeschäfte bis 10. Juni 1986. Aus beruflichen Gründen trat der damals 36-Jährige dann vom Amt des Stellvertreters zurück.

Rohrmüller blieb nicht lange außerhalb der Verantwortung. Die Bad Brückenauer wählten ihn für zwei Perioden zum Bürgermeister. Seine Amtszeit reichte vom 1. November 1986 bis zum 31. Oktober 1998. Zwischenzeitlich war er zur CSU gewechselt.

In diese amtszeit fiel nicht nur der Bau der Ancenis-Straße. Gebaut beziehungsweise umgebaut wurden unter anderem das Freizeitbad " Sinnflut ", das Bad Brückenauer Feuerwehrhaus, der städtische Kindergarten, Brücken und Sozialwohnungen. Hans Rohrmüller war im Amt, als das berühmte Hochzeitsparadies ("Heiraten rund um die Uhr") begründet wurde. Die Ludwigstraße erhielt ihr heutiges Antlitz als (Teilzeit)Fußgängerzone.

Unter Rohrmüller wurde die Kultur gefördert, Kindergartenplätze für alle eingeführt, aber auch Stadtverwaltung , Stadtwerke und Bauhof teilweise zum Servicebetrieb umgegliedert. Bad Brückenau wurde zur Modellgemeinde Umweltschutz und Arbeitsschutz . In den 2010er-Jahren kümmerte sich Rohrmüller als Vorsitzender des "Forums" um Wohl und Wehe der Bad Brückenauer Geschäftswelt.

Warum muss so jemand Verdientes so lange auf seine Ernennung zum Altbürgermeister warten? Bei seiner Nachnachfolgerin Brigitte Meyerdierks klappte es damit wenige Wochen nach ihrem Ausscheiden.

Edgar Rieß schließt ausdrücklich irgendwelche Unstimmigkeiten aus. "Mit Hans Rohrmüller habe ich stets ein äußerst harmonisches Verhältnis gepflegt." Dieser habe gesagt: Du sorgst dafür, dass der Laden läuft; ich bringe die Ideen.

Möglicherweise sei es dem jetzt Geehrten bei seinem Ausscheiden aus dem Amt eigenartig vorgekommen, als Altbürgermeister geehrt zu werden. 1998 sei Rohrmüller mit 49 Jahren relativ jung gewesen.

Als kürzlich Brigitte Meyerdierks dieser Titel verliehen wurde, wunderte sich Edgar Rieß, dass das beim 71-jährigen Oberpfälzer noch nicht geschehen sei. Auch Jürgen Pfister , 1984 gemeinsam mit Rohrmüller für die PWG erstmals in den Stadtrat gewählt, spricht davon, dass man "harmonisch miteinander gearbeitet" habe. Rohrmüller sei "ein Bürgermeister für alle" gewesen, auch wenn man oft unterschiedlicher Meinung gewesen sei. Adelheid Zimmermann ( FDP ) erinnerte an Rohrmüllers Idee, das Rahaus durch Friedensreich Hundertwasser (1928 bis 2000) verschönern zu lassen.

Der frisch ernannte Altbürgermeister hat sein Amt als Stadtoberhaupt übrigens auch nicht immer als Freude empfunden. Davon zeugen Sätze wie: " 25 Prozent meines Gehalts sind Schmerzensgeld" und "Mein Antragsverfahren, Bürgermeister unter Artenschutz zu stellen, läuft."

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Bad Brückenau
Adelheid Zimmermann
Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit
Bau
Bauhöfe
Brigitte Meyerdierks
Bundeswehr
CSU
FDP
Friedensreich Hundertwasser
Jochen Vogel
Jürgen Pfister
Kommunalpolitik
Kommunalverwaltungen
Ludwig Müller
Sinnflut
Stadt Bad Brückenau
Städte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!