Bad Kissingen

Nahkampf im Bad Kissinger Kiss Park

Experten aus Israel und Deutschland boten in Bad Kissingen ein Intensivtraining von "Krav Maga"sowohl für Einsteiger wie für Fortgeschrittene an. Rund 60 Teilnehmer übten im Kiss Park.
Einen Hindernislauf mit Dutzenden von Angreifern mussten die Teilnehmer des ersten Krav Maga Selbstverteidigungskurses im Kiss Park bewältigen. Foto: Peter Rauch
Einen Hindernislauf mit Dutzenden von Angreifern mussten die Teilnehmer des ersten Krav Maga Selbstverteidigungskurses im Kiss Park bewältigen. Foto: Peter Rauch
Zu einem dreitägigen "Krav Maga", einem israelischen Selbstverteidigungungssystem, hatte der Kiss Park am Wochenende eingeladen. Organisator des dreitägigen Seminars war der Münnerstädter Bert Bauer. Gemeinsam mit ihm trainierte Itay Dannenberg aus Israel die Teilnehmer. Letzterer ist leitender Trainer an der israelischen Schule für militärisches Krav Maga und Hauptausbilder für das Trainingsprogramm der Personenschützer des israelischen Parlaments.Die über 60 Teilnehmer hetzten nacheinander an diesem Sonntagnachmittag über eine eigens im Kiss Park aufgebaute Hindernisbahn und wurden nacheinander von gut ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen