Münnerstadt

MP+Münnerstadt: Neue Bauplätze im Maital?

Im Anschluss an die bestehende Bebauung könnten 14 Einfamilienhäuser entstehen. Der Stadt gehört dort aber fast kein Grund. Im Juni fällt die Entscheidung, ob das Vorhaben weiterverfolgt wird.
Bürgermeister Michael Kastl (vorn) zeigt den Plan von einer möglichen Erweiterung des Baugebiets Maital. 14 Einfamilienhäuser könnten dort entstehen. Foto: Thomas Malz       -  Bürgermeister Michael Kastl (vorn) zeigt den Plan von einer möglichen Erweiterung des Baugebiets Maital. 14 Einfamilienhäuser könnten dort entstehen. Foto: Thomas Malz
| Bürgermeister Michael Kastl (vorn) zeigt den Plan von einer möglichen Erweiterung des Baugebiets Maital. 14 Einfamilienhäuser könnten dort entstehen. Foto: Thomas Malz

Maital oder Strahlunger Weg? Beides oder keins? Immer wieder beklagen sich Bauwillige darüber, dass sie in Münnerstadt keinen Bauplatz finden. Die gibt es zwar, aber sie sind in privater Hand, und sämtliche Versuche der Stadt, die Eigentümer zum Verkauf zu bewegen, sind bisher gescheitert. Deshalb hatte die Stadt vor geraumer Zeit Matthias Kirchner vom Planungsbüro Bautechnik Kirchner (Oerlenbach) damit beauftragt, nach Möglichkeiten für ein neues Baugebiet zu suchen. Er stellte dann eine Erweiterung der Bebauung auf der Zent (Strahlunger Weg) und im Maital vor.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!