Bad Kissingen

Neue Direktorin: Von der Bundeswehrkaserne zur Spielbank Bad Kissingen

Marina Klein ist die neue Direktorin des Luitpold-Casinos. Zuletzt hat die 57-Jährige das Bundeswehr Dienstleistungszentrum in Hammelburg geleitet.
Marina Klein leitet seit Dezember die Staatliche Spielbank Bad Kissingen. Foto: Benedikt Borst
Marina Klein leitet seit Dezember die Staatliche Spielbank Bad Kissingen. Foto: Benedikt Borst
Der Chefsessel im Luitpold-Casino ist ab sofort wieder besetzt. Platz darauf nimmt eine Frau, die vorher 38 Jahre bei der Bundeswehr gearbeitet hat, die meiste Zeit davon in Hammelburg und Wildflecken: Marina Klein aus Obererthal wurde am Donnerstag offiziell als neue Direktorin der Spielbank Bad Kissingen eingeführt. "Wenn mir jemand im Januar gesagt hätte, dass ich im Dezember die Spielbank in Bad Kissingen leite...", sagt sie. Sie hätte es nicht geglaubt. Mit der Tätigkeit in einer Spielbank hatte sie bislang keine Berührungspunkte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen