Ebenhausen

Neues Domizil für die Jugend

Es geht endlich weiter mit dem neuen Jugendraum für Ebenhausen.
Franziska Schubert, Selina Warmuth und  Julia Mehn beim Ausmessen in den Jugendräumen. Foto:   Elisabeth Mehn       -  Franziska Schubert, Selina Warmuth und  Julia Mehn beim Ausmessen in den Jugendräumen. Foto:   Elisabeth Mehn
| Franziska Schubert, Selina Warmuth und Julia Mehn beim Ausmessen in den Jugendräumen. Foto: Elisabeth Mehn

Seit die Pfarrgemeinde das bisherige Zuhause des Jugendtreffs , das sogenannte Gößmann-Haus, verkauft hat, suchen die Jugendlichen aus Ebenhausen nach einer neuen Bleibe. Fündig wurden Gemeinde und Jugendliche in der Grundschule. Dort gibt es im Keller zwei Räume, die vor vielen Jahren als Werkräume oder Dusche genutzt wurden und von denen kaum einer aus dem Ort überhaupt Kenntnis hatte. Die Gemeinde hat einen separaten Eingang zum Keller der Schule geschaffen. Die Jugendlichen halfen beim Entrümpeln der Räume und strichen sie bereits im Frühjahr neu.