Nüdlingen

Nüdlingen: Familie Thomas räumt ab

In Nüdlingen haben die Junge Liste und der Bürgerblock einen Sitz im Gemeinderat dazugewonnen. CSU und die SPD haben jeweils einen Sitz verloren.
Der Streit um die Ortsumgehung in Nüdlingen hat sich auch auf die Wahl niedergeschlagen. Kerstin Väth       -  Der Streit um die Ortsumgehung in Nüdlingen hat sich auch auf die Wahl niedergeschlagen. Kerstin Väth
Der Streit um die Ortsumgehung in Nüdlingen hat sich auch auf die Wahl niedergeschlagen. Kerstin Väth

Die Familie Thomas ist bei den Kommunalwahlen in Nüdlingen klar der Gewinner: Vater Edgar ( CSU ) hat mit Abstand die meisten Stimmen in der gesamten Gemeinde erhalten (2240), sogar mehr als die Bürgermeisterkandidaten Harald Hofmann und Christian Höfler. Seine Kinder, Franziska und Julian, haben es ebenfalls in den Gemeinderat geschafft, allerdings für die Junge Liste.

Dass das alles rechtens ist, bestätigt Wahlleiter und geschäftsleitender Beamter, Stefan Funk .Bis in die 1990er Jahre durfte nur ein Mitglied der Familie in den Gemeinderat, und zwar derjenige, der die meisten Stimmen hatte. Doch dieses Gesetz ist inzwischen abgeschafft.

Dass die CSU zum zweiten Mal infolge bei einer Kommunalwahl einen Sitz verloren hat, sieht Harald Hofmann gelassen. Mit der Jungen Liste sei eine neue Gruppierung aufgekommen, die jetzt auch Stimmen abgreift. Zumindest Franziska Thomas stehe der CSU nahe, schließlich ist sie Vorsitzende der Jungen Union in Nüdlingen .

Einen Sitz verloren hat auch die SPD . Karen Pohle, die bei der Kommunalwahl 2014 noch für das Bürgermeisteramt kandidiert hatte, wird im neuen Gemeinderat nicht mehr vertreten sein. Auf Nachfrage d wollte sie sich dazu nicht äußern.

Über den einen Sitz mehr, den der Bürgerblock künftig im Gemeinderat haben wird, kann sich Christian Höfler nur bedingt freuen. Zwar sei damit ein Ziel erreicht, nämlich dass der Ortsverein künftig mit vier Sitzen die zweitstärkste Fraktion stellt. "Aber wir bleiben eben ganz klar Opposition.". Und gegen die CSU (fünf Sitze), sowie die die Junge Liste (zwei Sitze) und die UWH (drei Sitze), die beide CSU-nah seien, sei nicht anzukommen.

Außerdem: "Der wahre Bürgermeister ist doch Edgar Thomas , der im Hintergrund die Fäden zieht." Dass drei Mitglieder der Familie Thomas in den Gemeinderat kommen, bezeichnete er als "bedenklich", wenngleich alle demokratisch gewählt seien.

Indes unterstrich Bürgermeister Harald Hofmann , dass Nüdlingen ein Dorf sei, in dem sich die Räte über Parteigrenzen hinweg um die Belange der Bürger zu kümmern habe. Einigkeit herrscht darüber, dass das Wahlergebnis ein Abbild des Bürgerentscheids zur Nüdlinger Ortsumgehung war. Im Februar stimmten rund 55 Prozent gegen die Pläne des Staatlichen Bauamts, rund 45 dafür. Bei der Bürgermeisterwahl einen Monat später erhielt Harald Hofmann 54,4 und Christian Höfler 45,6 Prozent der Stimmen.

Der neue Gemeinderat in Nüdlingen

Ergebnis Stärkste Fraktion bleibt die CSU (32,49 Prozent), sie hat allerdings künftig nur noch fünf statt sechs Sitze und damit zum zweiten Mal in Folge bei der Wahl einen Sitz verloren. Auch die SPD (15,20) hat jetzt einen Sitz weniger, nur noch zwei statt drei. Von diesen beiden verlorenen Sitzen gingen jeweils einer an den Bürgerblock (22,44 Prozent), der jetzt mit vier Sitzen die zweitgrößte Fraktion stellt, und an die Junge Liste (10,3 Prozent), die künftig zwei Sitze hat. Die Unabhängige Wählergruppe Haard (UWH) ist die einzige Konstante: Sie erhielt 19,85 Prozent der Stimmen und behält drei Sitze.

Die Neuen Marcus Lipsius ( CSU ), Florian Wilm und Klaus Beck (Bürgerblock), Franziska Thomas und Julian Thomas (Junge Liste) sowie Christine Fell (UWH).

Abschied Nicht mehr im Gemeinderat vertreten sind Marie-Luise Biedermann und Nicole Lampert ( CSU , beide nicht mehr angetreten), Karen Pohle ( SPD ), Matthias Weber (Junge Liste) und Reiner Hillenbrand (UWH, nicht mehr angetreten) sowie Theodor Hein (Bürgerblock).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Nüdlingen
  • Beamte
  • Bürgermeisterwahlen
  • CSU
  • Edgar Thomas
  • Harald Hofmann
  • Jugendparteien
  • Junge Union
  • Klaus Beck
  • Kommunalwahlen
  • Matthias Weber
  • SPD
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Stefan Funk
  • Wahlergebnisse
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
2 2
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!