Nüdlingen

Nüdlinger Manfred Paech gestorben

Als "evangelischer Preuße" im mehrheitlich katholischen Nüdlingen war Manfred Paech gut integriert. Er starb im Alter von 83 Jahren.
Nach kurzer Krankheit verstarb der Nüdlinger Manfred Paech. Er wurde 83 Jahre alt. Foto: Arthur Stollberger
Nach kurzer Krankheit verstarb der Nüdlinger Manfred Paech. Er wurde 83 Jahre alt. Foto: Arthur Stollberger
Nach kurzer Krankheit verstarb der 1935 in Berlin geborene Manfred Paech. Mit seiner Gattin Eleonore ("Lore") hatte Manfred Paech noch vor zwei Jahren die diamantene Hochzeit feiern können. Vor 60 Jahren, am 21. Juli 1956, hatten sie sich in der Nüdlinger Kirche das Ja-Wort gegeben. Es war die Liebe, welche Eleonore und Manfred zusammenführte. In Form eines Liebesbriefes hatte Manfred geschrieben: "Wenn du ein Herz gefunden, das treu es mit dir meint, in gut und bösen Stunden, bleib' lang mit ihm vereint.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen