Oberbach

Oberbacher Kinder-Second-Hand- Basar: Hand in Hand für den guten Zweck

Der Oberbacher Kinder-Second-Hand- Basar "Bumerang" fand am Sonntag zum 55. Mal statt. Seit 1993 kamen 45.000 Euro zusammen, die gespendet werden konnten.
Die Gründerinnen des  Oberbacher Kinder-Second-Hand-Basars trafen sich anlässlich der 55. Auflage des Basars: (von links) Monika Büttner, Gabi Nüchter,  Ellen Hüther, Anita Baumeister, Irmgard Kleinhenz und Manuela Dziadek. Foto: Evelyn Schneider       -  Die Gründerinnen des  Oberbacher Kinder-Second-Hand-Basars trafen sich anlässlich der 55. Auflage des Basars: (von links) Monika Büttner, Gabi Nüchter,  Ellen Hüther, Anita Baumeister, Irmgard Kleinhenz und Manuela Dziadek. Foto: Evelyn Schneider
| Die Gründerinnen des Oberbacher Kinder-Second-Hand-Basars trafen sich anlässlich der 55. Auflage des Basars: (von links) Monika Büttner, Gabi Nüchter, Ellen Hüther, Anita Baumeister, Irmgard Kleinhenz und Manuela Dziadek. Foto: Evelyn Schneider

Am vergangenen Sonntag war es endlich wieder soweit. Der Oberbacher Kinder-Second-Hand- Basar "Bumerang" konnte nach der Corona-bedingten Auszeit zum zweiten Male wieder stattfinden. Dreimal musste dieser sich großer Beliebtheit erfreuende Kinderbasar wegen der Pandemie ausfallen, bis es im Herbst 2021 endlich wieder losgehen konnte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!