Thulba

Obst- und Gartenbauverein kann optimistisch in die Zukunft blicken

In Thulba blickte der Verein auf ein arbeitsreiches Jahr zurück. So werden von den Mitgliedern Grünanlagen im gesamten Ort gepflegt.
Vorsitzender Walter Hugo (vorne von links) ehrte Claudia Meder, Sabine Rügamer, Walter Huppmann, Albert Weigand, Friedel Weigand sowie (hinten von links) Jürgen Kolb, Alexander Leitschuh, Juliana Schaupp, Heike Manger, Steffen Manger und Manfred Jopp. Ehrungen nahm auch Alexander Schneider (rechts) für den Kreisverband vor. Foto: Bianca Volkert       -  Vorsitzender Walter Hugo (vorne von links) ehrte Claudia Meder, Sabine Rügamer, Walter Huppmann, Albert Weigand, Friedel Weigand sowie (hinten von links) Jürgen Kolb, Alexander Leitschuh, Juliana Schaupp, Heike Manger, Steffen Manger und Manfred Jopp. Ehrungen nahm auch Alexander Schneider (rechts) für den Kreisverband vor. Foto: Bianca Volkert
Vorsitzender Walter Hugo (vorne von links) ehrte Claudia Meder, Sabine Rügamer, Walter Huppmann, Albert Weigand, Friedel Weigand sowie (hinten von links) Jürgen Kolb, Alexander Leitschuh, Juliana Schaupp, Heike Manger, Steffen Manger und Manfred Jopp. Ehrungen nahm auch Alexander Schneider (rechts) für den Kreisverband vor. Foto: Bianca Volkert

Der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Thulba , Walter Hugo, blickte auf ein arbeitsintensives Jahr zurück. Dazu gehörten die Pflege der Grünanlagen im gesamten Ort, Ausrichten von Feierlichkeiten wie Vatertag , Gartenfest, Maiandacht, Wallfahrt, Erntedank, das Saale Musicum oder der Straßen-Adventskalender.

In seinem Ausblick nannte Hugo den Veredelungskurs im April, das Gartenfest im Mai und das Erntedankfest . Geplant ist eine Sitzgelegenheit am Dorfbrunnen und die Reparatur der undichten Überdachung an der Grotte. Erlöse bei Veranstaltungen, Spenden und Mitgliedsbeiträge tragen zur positiven Kassensituation bei. Mit dem erwirtschaften Mitteln wird unter anderem eine einheitliche Bestuhlung und eine Anrichte für das Vereinsheim "Milchhäusle" im Begegnungsgarten angeschafft. Nach Abschluss umfangreicher Sanierungsarbeiten in kompletter Eigenleistung, ist eine gute Nutzung erreicht worden.

Jugendarbeit trägt Früchte

Heike Manger und Sabine Rügamer begeistern die 16 Mädchen und drei Jungs spielerisch für die Natur. Die "Freche Früchtchen" erkunden regelmäßig die Welt der Pflanzen, bauen Obst und Gemüse an und verbringen Zeit in der Natur. Mit selbstgesammelten Materialien wird gebastelt. Im Januar 2020 nahmen sie an der Vogelzählung teil und säuberten die Nistkästen.

Die Neuwahlen gelangen zügig: Unverändert blieb der 1.Vorsitz bei Walter Hugo, 2.Vorsitzender Alexander Leitschuh und Kassiererin Claudia Meder. Neu gewählte Schriftführerin ist Sabine Rügamer. Als Beisitzer stützen Heike Manger, Juliana Schaup und Steffen Manger den Verein.

Alexander Schneider vom Kreisverband für Gartenbau und Landespflege e.V. war sehr überrascht von den mehr als 80 geleisteten Arbeitseinsätzen und dankte dem Verein für die hervorragende Basisarbeit. Schneider ehrte Manfred Jopp für 25 Jahre mit Urkunde und die Ehrennadel in Silber. Alfred Neder, Manfred Sturm und Albert Weigand wurden für 40 Jahre mit Urkunde und der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurde Friedel Weigand der seit 1983 dem Verein als Schriftführer, Kassier, 2.Vorsitzender und bis 2020 als Beisitzer angehörte. Walter Huppmann "Der Kappo" und praktischer Allrounder, gehörte dem Verein ab 1984 an und agierte von 1986 - 2020 Beisitzer.

Der 2. Bürgermeister Jürgen Kolb war voller Lobes und sehr dankbar über die umfangreiche Arbeit des "Dorfverschönerungs Verein" mit 155 Mitgliedern.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Thulba
  • Alexander Schneider
  • Erntedankfest
  • Gartenfeste
  • Gemüse
  • Grünanlagen
  • Jugendsozialarbeit
  • Obst
  • Obst- und Gartenbauvereine
  • Pflanzen und Pflanzenwelt
  • Vatertag
  • Vereine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!