Oerlenbach

Oerlenbach: 24 500 Euro für Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

Die Gemeinderäte haben das Budget für das Veranstaltungsprogramm zum Jubiläum "50 Jahre Großgemeinde" genehmigt. Warum sie für die Feier dennoch zwei Mal auf Sitzungsgeld verzichten.
Vor der Eingemeindung brauchte Rottershausen noch ein eigenes Rathaus.       -  Vor der Eingemeindung brauchte Rottershausen noch ein eigenes Rathaus.
Foto: Hans-Peter Hepp | Vor der Eingemeindung brauchte Rottershausen noch ein eigenes Rathaus.

Vor 50 Jahren, im März 1972, fanden zum ersten Mal Kommunalwahlen für die neue Großgemeinde Oelrenbach statt. Die Oerlenbacher Gemeinderäte beschäftigten sich in ihrer jüngsten Sitzung mit dem anstehenden Jubiläum "50 Jahre Großgemeinde". Sie stimmten der vom Kultur- und Sozialausschuss vorbereiteten Liste an Veranstaltungen zu und sie genehmigten auch den Kostenrahmen von rund 24 500 Euro. In diesem Budget sind jedoch noch keine Gelder für die Bürgerprojekte, für die Chronik und für die Ausstellung berücksichtigt. Zudem waren alle Gemeinderäte bereit, auf zwei Sitzungsgelder zu verzichten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!