Bad Brückenau

Opfer müssen eine Lobby haben

Sie war in Brückenau vier Jahre lang das Gesicht des Weissen Rings. Jetzt zieht sich Inge Stumpf zurück. Am Mittwoch fand ihre letzte Sprechstunde statt.
Ein letztes Mal packt Inge Stumpf vom Weissen Ring ihr Informationsmaterial für die Sprechstunde im Bad Brückenauer Rathaus aus. Die 74-Jährige beendet in diesen Tagen ihr Engagement für den gemeinnützigen Verein.Rolf Pralle
Ein letztes Mal packt Inge Stumpf vom Weissen Ring ihr Informationsmaterial für die Sprechstunde im Bad Brückenauer Rathaus aus. Die 74-Jährige beendet in diesen Tagen ihr Engagement für den gemeinnützigen Verein.Rolf Pralle
"Es hat sich gelohnt", blickt Inge Stumpf durchaus zufrieden auf ihre wahrlich nicht einfache ehrenamtliche Arbeit zurück. "Aber es reibt einen mir der Zeit doch auf", hat die heute 74-Jährige mehrfach festgestellt. "Ich bin mit viel Leid konfrontiert worden". Denn das Engagement beim Weissen Ring, der sich seit 1976 die Unterstützung von Kriminalitätsopfern und die Verhütung von Straftaten auf die Fahnen geschrieben hat, ist sehr komplex.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen