Katzenbach

Ortsvorsteher Franz hat's schwer

Die Theatergruppe Katzenbach probt schon wieder fleißig für das neue Stück "Die Gedächtnislücke", das im November aufgeführt wird.
Die Spieler freuen sich schon auf die Aufführung.  Foto: Robert Kirchnerr
Die Spieler freuen sich schon auf die Aufführung. Foto: Robert Kirchnerr

Die Theatergruppe Katzenbach hat eine Gedächtnislücke. Aber keine Angst : Die Schauspieler sind dabei ihr Gedächtnis aufzufrischen und den Text zu lernen für die neuen Aufführungen mit dem Titel "Die Gedächtnislücke".

In diesem Jahr führt die Theatergruppe wieder einmal eine ländliche Komödie von Bernd Gombold auf. Den treuen Zuschauern ist er schon lange ein Begriff. Es wird das ländliche Leben ein wenig auf die Schippe genommen, und wie so oft beim Autor , ist die Zielscheibe des Spottes die Obrigkeit, hier der Ortsvorsteher Franz und sein Amtsdiener Sepp.

In einem kleinen Ort in der Rhön hat es ein Ortsvorsteher Franz Wolf (Ewald Metz) nicht leicht. Er möchte in seinem Dorf nur zufriedene Einwohner. Aber genau das ist sehr schwer zu bewerkstelligen. Die Städter, Familie Silberstein, sind extra auf das Land gezogen, um Ruhe zu finden und beschweren sich über den ständigen Lärm . Da probt die Musikkapelle bis in den späten Abend und die Kirchenglocken läuten zu jeder Stunde. Auch der preisgekrönte Hahn von Anton kräht wann er will und so laut er kann.

Der Amtsdiener Sepp (Norbert Halbig) ist bei der Lösung der Probleme wahrlich keine Hilfe, im Gegenteil, er bringt unseren armen Ortsvorsteher in noch weitere Verlegenheit. Aber alles ändert sich, als Franz durch einen Schlag auf den Kopf das Gedächtnis der letzten fünf Jahre verliert....

Premiere am 16. November

Die erste Aufführung, sowie die Premiere, der Komödie in drei Akten sind am 16. November um 14 Uhr sowie um 19.30 Uhr im Vereinsheim Katzenbach . Weitere Aufführungen in Katzenbach sind am Freitag, 22. November sowie Samstag, 23. November jeweils um 19.30 Uhr. In Bad Bocklet, Großer Kursaal, geht der Vorhang für die Aufführungen am Freitag, 29. November und Samstag 30. November jeweils um 19.30 Uhr auf.

Eintrittskarten können bestellt, reserviert und abgeholt werden bei Peter Wehner, Am Schläglein 7, in Katzenbach . Tel.: 09734/ 1253. Für die Aufführungen in Bad Bocklet können die Eintrittskarten auch in der Kur- und Touristinformation Bad Bocklet erworben werden oder an der Abendkasse .

Schlagworte

  • Katzenbach
  • Abendkasse
  • Angst
  • Autor
  • Eintrittskarten
  • Franz Wolf
  • Komödie
  • Lärm
  • Probleme und Krisen
  • Schauspieler
  • Theater
  • Theatergruppen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!