Langendorf

Pausenhof verwandelt sich in Flohmarkt

Für die Ukraine haben die Johannes-Petri-Schule in Langendorf und Fuchsstadt einen Bücher- und Spielzeugverkauf oranisiert und eine stattliche Spendensumme zusammen bekommen.
An der Johannes-Petri-Schule fand ein Flohmarkt zugunsten der Ukraine statt.       -  An der Johannes-Petri-Schule fand ein Flohmarkt zugunsten der Ukraine statt.
Foto: Petra Köhler | An der Johannes-Petri-Schule fand ein Flohmarkt zugunsten der Ukraine statt.

So wie an vielen Stellen machten sich auch die Schüler und Lehkräfte der Johannes-Petri-Schule Gedanken, wie sie Hilfe für die Ukraine leisten könnten. Sachspenden sind in der Handhabung schwierig, Geld ist immer sinnvoll anzuwenden. So kamen sie auf die Idee, einen Spielzeug- und Bücherflohmarkt zu veranstalten, teilt die Schule in einer Presseerklärung mit. Die Schüler überlegten, welche Spiel- und Freizeitartikel sie zum Verkauf anbieten könnten und zu welchen Preisen und wollten den Erlös dafür komplett spenden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!