Elfershausen

Peter Bethäuser bangt um Bestand des Circus Luna in Langendorf

Seit 30 Jahren arbeitet Peter Bethäuser mit Kindern in der Manege. Wegen der Pandemie steht der "Circus Luna" in Langendorf jetzt aber vielleicht bald vor dem Aus.
Das Zirkuszelt ist für heuer bereits abgebaut, weil sämtliche Schulprojekte auf Anordnung des Kultusministeriums abgesagt werden mussten. Direktor Peter Bethäuser weiß nicht, wie es weitergehen soll. Foto: Ralf Ruppert       -  Das Zirkuszelt ist für heuer bereits abgebaut, weil sämtliche Schulprojekte auf Anordnung des Kultusministeriums abgesagt werden mussten. Direktor Peter Bethäuser weiß nicht, wie es weitergehen soll. Foto: Ralf Ruppert
| Das Zirkuszelt ist für heuer bereits abgebaut, weil sämtliche Schulprojekte auf Anordnung des Kultusministeriums abgesagt werden mussten. Direktor Peter Bethäuser weiß nicht, wie es weitergehen soll. Foto: Ralf Ruppert

Kinder und Zuschauer kennen Peter Bethäuser immer gut gelaunt : Seit 30 Jahren steht er in der Manege, seit dem Jahr 2003 ist der Kinder- und Jugend-Zirkus "Luna" in der ehemaligen "Westheimer Mühle" angesiedelt. Mehr als 20 000 Kinder und Jugendliche haben bei Camps und Schul-Projekten mitgemacht. Doch die Corona-Pandemie hat in diesem Jahr alles auf den Kopf gestellt. Sämtliche Rücklagen seien mittlerweile aufgebraucht. "Wir können es wirtschaftlich gar nicht bis zum März schaffen", malt der 52-Jährige ein düsteres Bild für die Zukunft des Circus Luna.

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat