Elfershausen

Pfosten für den Pausenhof?

Die Parksituation an der Johannes-Petri-Schule beschäftigte die Schulverbandsversammlung. V.
Der Pausenhof der Johannes-Petri-Schule soll vor unberechtigt Parkenden gesichert werden. Über Lösungsvorschläge soll der Gemeinderat nochmals entscheiden.  Foto: Winfried Ehling
Der Pausenhof der Johannes-Petri-Schule soll vor unberechtigt Parkenden gesichert werden. Über Lösungsvorschläge soll der Gemeinderat nochmals entscheiden. Foto: Winfried Ehling
Der Pausenhof der Johannes-Petri-Schule soll möglichst von parkenden Fahrzeugen frei bleiben. Vorläufig mit absolutem Halteverbot und dem Schild "Feuerwehrzufahrt" versehen, wollen der Markt, die Mitglieder des Schulverbands und die Schulleitung eine Dauerlösung finden. Die Entscheidung liegt zwar beim Gemeinderat, selbstredend kam das Thema auch in der Sitzung der Schulverbandsversammlung zur Sprache.Schulleiterin Brigitte Dehe empfahl die Einfahrten zum Pausenhof mit Pfosten zu versehen, doch so, dass ein Pkw noch passieren kann. Beißt sich hier die Katze in den Schwanz? Mitnichten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen