Elfershausen

Bahnhof in Elfershausen: Neue Pläne für das alte Stellwerk

Der alte Bahnhof in Elfershausen soll erhalten werden. In einer Studie wird nun erarbeit, wie dies aussehen könnte.

Der einzige Bahnhof im Markt wurde mehrere Male umgebaut, modernisiert und schließlich verkauft. Relativ spät, aber nicht zu spät, kam dem heutigen Besitzer der Gedanke, dass es sich bei dem Stellwerk aus der Mitte des vorigen Jahrhunderts um ein historisches Objekt handelt, das jetzt der Eigner und auch das Landesamt für Denkmalpflege (LfD) erhalten wollen.

Vorbei die Zeiten in denen der Zug oder Schienenbus am Bahnhof Elfershausen als wichtige Zusteige-Stelle für Schüler und Schülerinnen der Realschulen in Bad Kissingen und Firmenangestellte in die Badestadt oder nach Schweinfurt diente. Hier wurden die Gleise gestellt oder das Umsteigen ermöglicht. Elfershausen mit seinem Stellwerk war seinerzeit eine kleine aber wichtige Eisenbahn-Station, denn nirgendwo auf der Strecke zwischen Hammelburg und Bad Kissingen konnten zwei Züge aneinander vorbeifahren.

Jetzt sollen die von Hand betriebenen Hebel und Schalter von einst zur "Sehenswürdigkeit" avancieren, beschlossen der Gemeinderat , der Besitzer, das LfD und der Bezirk Unterfranken, die sich alle an der Finanzierung einer Machbarkeits-Studie beteiligen wollen. Der Preis für die Erstellung einer Studie ist nach Worten von Bürgermeister Johannes Krumm auf 6200 Euro dotiert. Das Denkmalamt hält dafür eine Förderung von 4300 Euro, der Bezirk Unterfranken den Betrag von 1240 Euro bereit. Von den der Gemeinde verbleibenden 660 Euro will der Eigentümer des Bahnhofgebäudes ebenfalls 50 Prozent übernehmen. Zu solchen Konditionen gab der Rat gerne seine Zustimmung.

Wohnmobil-Stellplatz

Knapp handelte das Ratsgremium die Errichtung eines Wohnmobil-Stellplatzes auf einem privaten Areal in der Gemarkung Langendorf ab. Für die Änderung der "Fläche für die Landwirtschaft" ist die Bauabteilung des Landratsamt zuständig. Angedacht sind eine Stromversorgung sowie eine Zu- und Abwasseranlage. Auch für die Vorfahrt am rückwärtigen Ortseingang von Engenthal fand der Rat eine Lösung, um die bei der Begehung mit den Ortsbürgern gebeten wurde.

Günter Betzen, Ortssprecher von Trimberg, wurde mit einem schriftlichen Antrag der Trimberger Einwohner in der Sitzung vorstellig. Wie Anwohner berichteten, hat der schon erhebliche Lärmpegel im Ort mit der unlängst veränderten Geschwindigkeitsregelung zugenommen. Im Zuge der Harmonisierung der Geschwindigkeit auf der Bundesstraße wurde auf diesem Streckenabschnitt statt bisher 60 km/h auf 70 km(h heraufgesetzt.

Dadurch sei auch die Gefahr beim Überqueren der Bundesstraße in beiden Fahrtrichtungen für Fußgänger erhöht. Unverständlich bleibt den Trimbergern die Geschwindigkeitsbegrenzung mit Blick auf die die wenige Kilometer entfernte Auffahrt zur Bundesautobahn Langendorf und im Bereich Euerdorf, wo die Begrenzungen auf 60 Kilometer nicht fielen. Der Gemeinderat beschloss einstimmig eine Inspizierung vor Ort.

Bürgermeister Krumm gab Beschlüsse aus nichtöffentlicher Sitzung bekannt. So wurden die Aufträge für Tischlerarbeiten für Möbel und Holzeinbauten, für die Büromöbel und das Mobiliar zum Spielen für Kinder vergeben. Zum Abriss des Wohnhauses in der Rosengasse wurde ein Schadstoffgutachten in Auftrag gegeben. Zur Freiflächen-Gestaltung "Am Bahnhof " ist ein Büro mit einer Entwurfsplanung beauftragt.

Auch die Auftragsvergabe zur Ausschreibungsleistung für das neue Feuerwehrfahrzeug HLF 10 ist erfolgt. Für die Weinlieferungen auf die Trimburg werden die Weinlieferanten künftig jährlich neu vergeben.

Die Ortsbegehungen mit den Bürgern waren gut besucht und sind in allen Ortsteilen abgeschlossen. Dabei wurden die angesprochenen Themen gemeinsam diskutiert. Die Ergebnisse kleinerer Maßnahmen werden direkt an den Bauhof geleitet, größere Vorhaben behandelt der Gemeinderat .

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Elfershausen
Bahnhöfe
Büromöbel
Euro
Stadträte und Gemeinderäte
Tempolimit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (3)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!