Oerlenbach

Planung geht in nächste Runde

Oerlenbacher Gemeindeparlament diskutierte ausgiebig über Baugebiet "Thüringer Straße" und auch über die Ortsumgehung Eltingshausen/B286neu.
Wenn Anfang März der neue Geschäftsleiter in Oerlenbach seine Arbeit offiziell aufnimmt, wird Bürgermeister Nico Rogge mit ihm die Büroräume tauschen.  Foto: Hanns-Peter Hepp       -  Wenn Anfang März der neue Geschäftsleiter in Oerlenbach seine Arbeit offiziell aufnimmt, wird Bürgermeister Nico Rogge mit ihm die Büroräume tauschen.  Foto: Hanns-Peter Hepp
| Wenn Anfang März der neue Geschäftsleiter in Oerlenbach seine Arbeit offiziell aufnimmt, wird Bürgermeister Nico Rogge mit ihm die Büroräume tauschen. Foto: Hanns-Peter Hepp

Im Eiltempo zeigte Architekt Matthias Kirchner bei der jüngsten Gemeinderatssitzung die nächsten notwendigen Schritte für das Neubaugebiet Thüringer Straße in Eltingshausen auf. Dort werden 32 Baugründstücke entstehen; er schilderte den Verlauf der Straßen und skizzierte seine Lösungen rund um das Gebiet mit Straßengestaltung, Wendeplätzen und dem eigenen Regenrückhalte-Becken.

Die Kosten für die Ertüchtigung der Fläche konnte er aber noch nicht exakt nennen. Für den Straßenbau legte Kirchner eine Modellrechnung vor; die Kosten liegen für diesen Bereich bei rund 1,1 Millionen Euro brutto. Sein Büro wird nun alle Daten zusammentragen und die nächsten Schritte einleiten, Ende April sollen die für die Erschließung notwendigen Bauarbeiten beginnen, die kommenden Häuslebesitzer werden wohl nicht vor Mitte 2022 mit dem Neubau starten können. Bürgermeister Nico Rogge berichtete, dass allen Bauwerbern bereits bekannt sei, dass der Quadratmeter-Preis in Eltingshausen über einhundert Euro liegen werde. Die beiden notwendigen Beschlüsse zum Thema "Thüringer Straße" fällte der Gemeinderat einstimmig.

Wunsch-Katalog für B286 neu

In einer ausführlichen Stellungnahme zeigt die Gemeinde Oerlenbach ihre Wünsche und Forderungen für den Bau der B286 neu auf. Das acht Punkte umfassende Schreiben wurden vom Gemeinderat teilweise kontrovers diskutiert und - nicht in allen Punkten einstimmig - verabschiedet.

Etwas mehr Zeit müssen Bürger für die Wege zwischen den Ortsteilen einplanen. Der Gemeinderat nimmt das für die gestrichene Anbindung der Straße KG43 an die neue Bundesstraße in Kauf, besteht aber auf die Umwandlung zum Wirtschaftsweg, der auch von Wandern und Radfahrern genutzt werden kann. Eine Überquerung (Brücke) im Bereich der nördlichen Feldflur von Eltingshausen begrüßen die Ratsmitglieder, die Unterführung im Bereich Eidelsweg soll beibehalten werden. Oerlenbach möchte einen Lärmschutz in der Nähe des Umspannwerks. Die Belastung durch den starken Verkehr erfordere dies, meinte der Gemeinderat . Auch der Zugang zum FC Eltingshausen müsse möglichst gefahrenfrei gewährleistet bleiben. Für die "Querungshilfe" wünscht das Gemeindeparlament eine Bedarfsampel.

Ortskern kaum entlastet

Auch die Anbindung über die Kreisstraße an die alte Bundesstraße sehen die Anwohner mit großem Interesse. Auf die Einbindungssituation verweist der Rat in seinem Schreiben. Die Auflassung der alten, bestehenden B286 widerspreche den Zielen einer "Umgehungsstraße", sie führe zu Umwegen, verschlechtere die Anbindung für Gewerbetreibende und entlaste den Ortskern von Eltingshausen kaum.

Als schlecht bezeichnet Oerlenbach die Erreichbarkeit der landwirtschaftlichen Flächen zwischen Oerlenbach und Rottershausen und die Planungen führten zu wesentlich weiteren Wegen. Detailliert schildert die Gemeinde in dem Brief an das Staatliche Bauamt die negativen Auswirkungen in diesem Bereich. Schließlich wiederholt die Gemeinde Oerlenbach den Wunsch, im Bereich des Gewerbeparks A71 einen Kreisverkehr zu errichten, man setzt im Gemeindeparlament auf eine Umsetzung der beiden Bauabschnitte in einem Zug, um ein noch höheres Verkehrsaufkommen für Eltingshausen zu vermeiden

Bürgermeister ziieht um

Der Bürgermeister zieht um: Im Rahmen des Personalwechsels im Rathaus - Oerlenbach bekommt ab dem 1. März einen neuen Geschäftsführer - will Nico Rogge sein Amtszimmer mit dem des Geschäftsleiters tauschen.

Weil neue Bestattungsformen möglich sind, hat der Gemeinderat sowohl die Friedhofssatzung, als auch die Gebührensatzung redaktionell erneuert.

Drei Bauvorhaben standen auf der Agenda des Gemeinderates. Für den Bau einer "Lager- und Fahrzeughalle" in Ebenhausen sieht es nicht gut aus. Der Bauplatz liegt außerhalb der Bebauungspläne , der angegebene Nutzen lässt offenbar einen Neubau nicht zu. Es wird nun geprüft, ob das Projekt privilegiert ist; dies ist bei landwirtschaftlichen Hallen der Fall.

Neue Garage

Als Lückenschluss entsteht in Rottershausen eine neue Garage mit zusätzlichem Wohnraum. Dafür wird das bestehende Gebäude erweitert. Das Angebot für Feriengäste wird in Oerlenbach vergrößert. Der Gemeinderat stimmte für eine neue Ferienwohnung, der Bauherr muss allerdings einen zusätzlichen Stellplatz nachweisen.

Vielleicht kann es im zweiten Quartal 2021 wieder Bürgerversammlungen geben. Bis dorthin gibt Bürgermeister Nico Rogge Stellungnahmen der Bürger bekannt, die im Herbst 2020 diskutiert werden sollten. Diesmal führte der Rathauschef die Eingaben aus Eltingshausen auf. Viele der Ideen konnte Rogge schon am Telefon mit den Bürgern klären. In einer Verkehrsschau könnte das Thema überhöhte Geschwindigkeit im Ort nochmals überprüft werden

Dauerthema Parkplätze

Das Thema "Parkplätze" am Bahnhof Ebenhausen wird auch künftig die Ratsmitglieder beschäftigen. Von der Deutschen Bahn gab es keine neue Nachrichten, Oerlenbach hat deshalb die Abgeordneten der Region um Unterstützung gebeten. Rund um den Bahnhof gibt es zu wenige Parkflächen, die Bahn selbst ist nicht verpflichtet, Stellplätze auszuweisen und sie tut sich offensichtlich schwer damit, vorhandene Flächen an die Gemeinde abzutreten.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Oerlenbach
Bau
Bauarbeiten
Baubehörden
Bauherren
Bebauungspläne
Deutsche Bahn AG
Gewerbetreibende
Landwirtschaft
Stadträte und Gemeinderäte
Straßenbau
Verkehr
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!