Sulzthal

Poet mit fränkischen Wurzeln

Münchens früherer Oberbürgermeister Christian Ude erinnert sich an den Autor als einen "Typ, der sich tief eingeprägt hat".
Nur wenige Fotos gibt es von Rudolf Schmitt-Sulzthal. Fotos: Tukankreis
Nur wenige Fotos gibt es von Rudolf Schmitt-Sulzthal. Fotos: Tukankreis
Wenn der ehemalige Münchner Oberbürgermeister Christian Ude an Rudolf Schmitt-Sulzthal denkt, muss er schmunzeln: "Da stand ein dürres, kahlköpfiges Männchen mit einigen silbernen Haaren im Nacken", erinnert er sich an Auftritte des Literaten, und: "Er war Kettenraucher, selbst am Pult hatte er immer einen Zigarettenstummel im Mund, hat ständig gehüstelt, weshalb man ihn auch kaum verstanden hat." Trotzdem sei er in der Schwabinger Szene hoch geachtet worden: "Er hat sich als Typ tief eingeprägt", sagt Ude über Schmitt-Sulzthal, der am 24. August 1903, also vor 115 Jahren in Sulzthal zur Welt kam.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen