Gräfendorf

"Poetischer Wanderweg" in Gräfendorf ein Plagiat?

Weil ihr Urheberrecht verletzt wurde, ist die Initiatorin des poetischen Waldwanderwegs in Ramsthal sauer. Wie es dazu kam ...
Charlotte Wahler, Initiatorin des poetischen Waldwanderweges in Ramsthal.  Foto: Irene Spiegel       -  Charlotte Wahler, Initiatorin des poetischen Waldwanderweges in Ramsthal.  Foto: Irene Spiegel
| Charlotte Wahler, Initiatorin des poetischen Waldwanderweges in Ramsthal. Foto: Irene Spiegel

Charlotte Wahler ist sauer. Die diplomierte Kultursoziologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie aus Ramsthal hat den 2003 eröffneten "Poetischen Waldwanderweg" in ihrer Heimatgemeinde initiiert. Aufgeregt hat sie sich über einen Zeitungsartikel vom April über die Eröffnung des "Poetischen Wanderwegs" an der Seemühle bei Gräfendorf . "Ein Plagiat", schimpft sie. Schlimmer noch: Im Artikel zitiert ist eine Passage, die dem Ramsthaler Einführungstext entnommen wurde - Worte originalgetreu aus ihrer Feder. Eine Klarstellung verlangt sie, dazu eine Entschuldigung.

Der Mann, der es zu verantworten hat, ist Stephan Schulze, der Betreiber des Baumhaushotels in Gräfendorf . Er entschuldigt sich tatsächlich für die Übernahme einer Wahler'schen Textpassage. Dies habe eine Mitarbeiterin ohne sein Wissen getan, erklärt er Wahler telefonisch. Den "Poetischen Waldwanderweg" im Nachbarlandkreis habe er bisher noch gar nicht gekannt, erklärte er ihr und auf Anfrage auch der Redaktion. Inspiriert habe ihn vielmehr - wie im Artikel geschrieben - der sogenannte Seelen-Pfad auf der Insel Wangerooge.

Auch die Tafeln, auf denen die Gedichte entlang des Gräfendorfer Wanderwegs zitiert werden, ähneln denen in Ramsthal, hat Wahler aufgrund des Fotos festgestellt. Inwieweit auch die selben Werke zitiert werden, wollen beide noch ergründen. Bislang haben die beiden nur die Poeten abgeglichen,bei denen es laut Schulze rund ein halbes Dutzend Übereinstimmungen gibt - bei 17 Stationen in Ramsthal und einem mehr in Gräfendorf .

Schulze zeigte sich entgegenkommend: Nicht nur, dass er die kopierte Textpassage ändern wird. Er lud Wahler auch auf ein Gespräch bei einem Kaffee ein und verweist auf seiner Tafel auch auf das Ramsthaler Original. Dieweil Wahler sich tröstet mit einem chinesischen Sprichwort : "Die Kopie ehrt den Meister." RP

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Gräfendorf
Gedichte
Lyriker
Sprichwörter
Urheberrechtsverletzungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen