Premich

Premicher haben ein Herz für die Blasmusik

Die Premicher Musikanten präsentierten bei einem böhmischen Abend Polka und Co. und ehrten verdiente Mitglieder.
Mit Silber und Gold für langjährige Treue und Musiktätigkeit ehrten Vorsitzender Mario Köth (rechts) und Dirigent Thomas Kirchner (von links) Siegmar Schum, Roland Kirchner, Wolfgang Reith und Judith Schuhmann. Gabriele Sell       -  Mit Silber und Gold für langjährige Treue und Musiktätigkeit ehrten Vorsitzender Mario Köth (rechts) und Dirigent Thomas Kirchner (von links) Siegmar Schum, Roland Kirchner, Wolfgang Reith und Judith Schuhmann. Gabriele Sell
Mit Silber und Gold für langjährige Treue und Musiktätigkeit ehrten Vorsitzender Mario Köth (rechts) und Dirigent Thomas Kirchner (von links) Siegmar Schum, Roland Kirchner, Wolfgang Reith und Judith Schuhmann. Gabriele Sell

Was gibt es für einen schöneren Rahmen als ein Konzert, um Mitglieder für Engagement oder Treue zum Verein zu ehren. Nichts leichter als das für die Premicher Musikanten.

Für ihren böhmischen Abend am vergangenen Samstag hatte die Blaskapelle unter musikalischer Leitung des Dirigenten Thomas Kirchner eine bunte Auswahl an neuen Polkas und Walzern, alten Klassikern und jede Menge Ohrwürmern ausgesucht. Begrüßt wurde das Publikum in der Premicher Turnhalle mit der Polka "Ein Herz für Blasmusik ", die dem Konzert auch das Motto verpasst hatte - Ein Herz für Blasmusik .

Vorsitzender Mario Köth übernahm die Vereinsehrungen und auch die des Nordbayerischen Musikbunds (NBMB) und der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV).

Die Goldene Nadel gab es für Fritz Wehner, der 40 Jahre im Verein ist. Die Silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Manfred Kober, Siegmar Schum und Hermann Schwank-Baur. Roland Kirchner bekam für zehn Jahre aktives Musizieren ebenfalls Silber.

Vom BDMV mit Gold geehrt wurde Wolfgang Reith, der 50 Jahre aktiv musiziert. Die silberne Nadel bekam Judith Schuhmann für 20 Jahre Musiktätigkeit.

Wie Stefanie Metz, die mit Sabrina Brixel den Abend moderierte, ankündigte, wurde die Kapelle bei drei Polkas vom Nachwuchs unterstützt. Frisch mit dem Juniorabzeichen versehen, gaben Mona Brixel, Leonie Schmitt und Maximilian Kirchner am Abend ihr Debüt. In die Kapelle integriert ist auch Sophia Zehe, welche die D1-Prüfung absolviert hat.

Liebhaber der Blasmusik haben die Gelegenheit, die Premicher Musikanten beim Egerländer Abend in Bad Kissingen am 19. Mai zu hören. Informationen gibt es auch unter: www.premicher-musikanten.de.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Premich
  • Blasmusik
  • Herz
  • Volksmusiker
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!