Münnerstadt

Privatmüll behindert Bauarbeiten in Münnerstadt

Mehrfach entsorgten Unbekannte an der Mehrzweckhalle nachts ihren Müll. Das kostet Zeit und Geld. Illegale Müllentsorgung wird ab sofort konsequent angezeigt.
Hausmeister Manfred Back (links) zeigt Bürgermeister Michael Kastl, was Unbekannte heimlich an der Mehrzweckhalle abgestellt haben. Das sorgt für Verzögerungen und Mehrkosten. Foto: Thomas Malz       -  Hausmeister Manfred Back (links) zeigt Bürgermeister Michael Kastl, was Unbekannte heimlich an der Mehrzweckhalle abgestellt haben. Das sorgt für Verzögerungen und Mehrkosten. Foto: Thomas Malz
Hausmeister Manfred Back (links) zeigt Bürgermeister Michael Kastl, was Unbekannte heimlich an der Mehrzweckhalle abgestellt haben. Das sorgt für Verzögerungen und Mehrkosten. Foto: Thomas Malz
Auf so eine Idee muss man erst einmal kommen: Weil an der Mehrzweckhalle Berge von Bauschutt liegen und Container voller Wertstoff stehen, entsorgen bisher Unbekannte ihren Müll gleich mit. Schon mehrfach hat Hausmeister Manfred Back am Morgen den Unrat wegräumen müssen. "Wir fordern alle auf, sich vernünftig zu verhalten", sagt Bürgermeister Michael Kastl mit Verweis auf die Wertstoffhöfe , in denen Privatleute ihren Müll entsorgen können. Die Generalsanierung der Mehrzweckhalle kostet brutto fast zehn Millionen Euro , die Stadt Münnerstadt selbst ist mit 4,5 Millionen Euro im Boot.