Hammelburg

Puppen lenken Kinder von Corona-Krise ab

Carolin Sell, die Schöpferin von Hamfred Hammel, hat sich extra für die Corona-Zeit neue Handpuppen ausgedacht.
Carolin Sell sorgt mit ihren beiden neuen Handpuppen Quantus und Quadriga übers Internet für Ablenkung. Foto: Matthias Sell       -  Carolin Sell sorgt mit ihren beiden neuen Handpuppen Quantus und Quadriga übers Internet für Ablenkung. Foto: Matthias Sell
| Carolin Sell sorgt mit ihren beiden neuen Handpuppen Quantus und Quadriga übers Internet für Ablenkung. Foto: Matthias Sell

Mit Quadriga und Quantus macht sie täglich ein Foto und ein Video, um über die Zeit in Quarantäne zu berichten. Aktuell geben die beiden Handpuppen kleinen und großen Zuschauern Tipps, was sie mit Bärlauch machen oder wie sie sich auf Ostern vorbereiten können. "Ich wollte einfach auch was beitragen, um die Menschen auf andere Gedanken zu bringen", beschreibt sie ihre Motivation.

Carolin Sell ist Sozialpädagogin und arbeitet als Fachkraft für sprachliche Bildung im Hammelburger Kindergarten St. Josef. Aufgewachsen ist Carolin Sell in Frankfurt, 2016 zog sie mit ihrem Mann nach Hammelburg . Zur 1300-Jahr-Feier fertigte sie die Handpuppe Hamfred Hammel. Regelmäßig tourt sie mit ihrer kleinen mobilen Bühne durch Kindergärten oder spielt auf Festen. Neben Hamfred Hammel hat sie etliche weitere Puppen entworfen, etwa Saalea Saalenixe. Die Idee zu Quadriga und Quantus sei ihr noch am Tag der Ausgangsbeschränkungen gekommen: "Ich habe Stoff gekauft und spontan mit dem Nähen begonnen", erzählt sie. Herausgekommen sind zwei wuschelige Handpuppen in Gelb und Lila, die seitdem jeden Tag eine kleine Geschichte erzählen und für das "Bild des Tages" Modell stehen.

"Mir gehen nie die Ideen aus"

Sogar eine Facebook-Seite und einen Youtube-Kanal haben die beiden, einfach unter Quadriga & Quantus zu finden. "Ich möchte die Zuschauer ermutigen, aus der Situation das Beste zu machen", erzählt Carolin Sell. Das ungleiche Paar unterhält sich in den Theater-Stücken über dies und das, vor allem aber vermissen beide die sozialen Kontakte: Quadriga würde lieber mit ihren Freundinnen Kaffee trinken, Quantus etwas mit seinen Kumpels unternehmen. "Mir gehen nie die Ideen aus", sagt Carolin Sell lachend auf die Frage, wie schwer es sei, jeden Tag einen Beitrag zu drehen, und: "Ich halte auf jeden Fall durch bis die Ausgangsbeschränkungen vorbei sind."

Ihre mobile Bühne habe sie daheim zwischen zwei Schrank-Türen aufgebaut, unterwegs nehme sie auch mal einen Türrahmen. Wenn sie vor Publikum spielt, spreche sie vorbereitete Texte, aber bei den täglichen Videos improvisiere sie viel. "Ich habe immer eine Grundidee und schaue dann, was dabei rauskommt", erzählt sie. Das nimmt sie mit dem Handy auf. Obwohl sie das Puppentheater in ihrer Freizeit aufnimmt, seien auch die Kinder des Kindergartens St. Josef auf das Angebot hingewiesen worden. "Es kommt gut an, einige Kinder ahmen schon die Stimmen nach", sagt Carolin Sell über die Reaktionen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Hammelburg
Publikum
Puppenspiel
Theater
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!