Ramsthal

Ramsthal: Livestream überträgt Weinprobe mit Abstandsgebot

Aus ganz Deutschland schauen am Samstag Augen nach Ramsthal. Dort gibt es eine spezielle Verkostung.
Eine etwas andere Weinprobe bietet am Samstag das Weingut Baldauf an.
Eine etwas andere Weinprobe bietet am Samstag das Weingut Baldauf an. Foto: Theresa Müller

Die aktuellen Corona-Beschränkungen bereiten auch den heimischen Winzern Kopfzerbrechen. Durch die Schließung der Gastronomie und das Verbot von Großveranstaltungen fallen wichtige Abnehmer vorerst weg.

Mit einem Pilotprojekt wagt sich das Weingut Baldauf am Samstag an die Öffentlichkeit. Es streamt eine Weinprobe ins Internet. "Anderswo gibt es das schon öfters, in Franken ist es eher noch selten", sagt Mitinhaber Gerald Baldauf auf Nachfrage.

"Ein bisschen Lampenfieber"

"Wir haben schon ein bisschen Lampenfieber", gesteht der Winzer. Schließlich hat das Weingut noch keine Erfahrungen mit dem neuen Format zur Gewährleistung des Abstandsgebotes. Leibhaftige Besucher gibt es nicht. Öffentlich verfolgt werden kann die Weinprobe auf Facebook, Instagram und auf der Homepage des Weingutes.

Reinklicken kann sich dort jedermann. Und in den beiden sozialen Netzwerken sogar Kommentare hinterlassen. Für alle, die die vorgeführten Weine am eigenen Leib erschmecken wollen, ist ein Set aus sechs Weinen erhältlich, das man daheim am Bildschirm entkorken kann. Es gab sogar eine Bestellung aus Belgien. Aber auch für alle, die nicht mittrinken, soll es eine seriöse, informative und unterhaltsame Veranstaltung werden, verspricht Baldauf.

Drei Weinberater auf dem Bildschirm 

Online werden im Livestream die Weinberater Volker Pfaff, Matthias Büttner und Johannes Schmitt über die Ramsthaler Weine sprechen. Außerdem erhofft sich Baldauf den einen oder anderen heiteren Dialog. "Wir wollen das Ganze auf jeden Fall nicht zu elitär gestalten", verspricht Baldauf auch im Hinblick auf die Weinauswahl.

Vor der Kamera tritt der Firmenchef nicht in Erscheinung. "Ich führe Regie", sagt er schmunzelnd. Schließlich gebe es beim Livestream ein paar Unwägbarkeiten. Die Genießer vor den Bildschirmen daheim sind ja für die Experten vor der Kamera nicht sichtbar. Eingehende Kommentare kann man vor der Veröffentlichung nicht filtern. Spannend ist auch, ob die Internetverbindung stabil bleibt. Und: Teilnehmer können sich jederzeit reinklicken, aber auch unbemerkt wieder verabschieden.

Aufgenommen wird zunächst mit einer Webcam. Sollte sich das Angebot bewähren, könnte es sein, dass künftig die Bildtechnik samt mehr Einstellungsmöglichkeiten und besserer Beleuchtung verfeinert wird, stellt Baldauf in Aussicht.

Weitere Spielarten im Blick

"Ich sehe da online ganz viele Spielarten", blickt Baldauf voraus. Denkbar wäre es, Teilnehmer via Skype oder Zoom zu Konferenzen zusammenzuschalten, die sich dann auf dem Bildschirm gemeinsam mit dem Weinberater in die Augen schauen und miteinander sprechen können. "Da kann ja auch mal eine Weinkönigin dabei sein", findet Baldauf. So eine Konferenzschaltung komme vielleicht auch als Geschenkidee in Frage. Und wer weiß? Vielleicht sind solch virtuelle Weinproben ja ein kleiner Beitrag gegen den Klimawandel. Der eine oder andere Kilometer könne auf diese Weise eventuell vermieden werden, denkt der Winzer laut nach.

Aktuell jedenfalls seien Ideen gefragt, um die Umsatzeinbrüche etwas abzumildern. Zumal mindestens bis August nicht mit Weinfesten zu rechnen sei. Zwar habe der Online-Vertrieb bei seinem Unternehmen seit Beginn der Krise um 20 Prozent zugenommen, erzählt Baldauf. Die Ausfälle könne dies nicht kompensieren, so der Winzer.

Neugierde wecken

Von Kollegen in anderen Regionen weiß er, dass Online-Weinproben gut ankommen. Dort hätten solche Angebote, die auf eine Stunde angesetzt waren, durch die Einbeziehung der Kommentare aus dem Publikum schon mal zwei Stunden gedauert. Unter dem Strich komme es gar nicht darauf an, wie intensiv die Kunden daheim mitkosten. Wichtig sei es, sie neugierig auf den Saaletaler Wein zu machen, begründet er das neue Sendungsbewusstsein im Internet.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ramsthal
  • Wolfgang Dünnebier
  • Facebook
  • Internetzugriff und Internetverbindung
  • Kunden
  • Livestreams
  • Matthias Büttner
  • Soziale Netzwerke
  • Verkostungen
  • Wein
  • Weinfeste
  • Weingut Baldauf
  • Weingärtner
  • Weingüter
  • Weinproben
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!