Riedenberg

Rege Diskussionen über "neue" Gerodaer Straße in Riedenberg

Im Zuge der Straßenerneuerung soll die Gerodaer Straße in Riedenberg sicherer werden und die Bürger zufrieden stellen.
Beim Vorort-Termin in der  Gerodaer Straße wurde die weitere Vorgehensweise des Straßenneubaus  rege diskutiert. Unser Bild zeigt die Räte mit Bürgermeister Roland Römmelt und Planer Rober Zehe (im Graben).  Foto: Gabriele Sell
Beim Vorort-Termin in der Gerodaer Straße wurde die weitere Vorgehensweise des Straßenneubaus rege diskutiert. Unser Bild zeigt die Räte mit Bürgermeister Roland Römmelt und Planer Rober Zehe (im Graben). Foto: Gabriele Sell
Die Gerodaer Straße in Riedenberg ist eine stark befahrene Strecke, unübersichtlich und steil im Bereich der früheren Bahnstrecke. Im Zuge der Straßenerneuerung, die derzeit im Bauabschnitt I im unteren Bereich erfolgt, soll dieser Abschnitt sicherer und gleichzeitig für die Bürger eine zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Es ist kein einfaches Unterfangen, wie sich bei der Ortseinsicht des Riedenberger Gemeinderats am Donnerstagabend zeigte. Doch "wir kriegen das hin", zeigte sich Bürgermeister Roland Römmelt ( CSU ) sicher.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen