Bad Brückenau

Regionalmarkt-Organisatoren gründen Interessengemeinschaft

Der Regionalmarkt erfreut sich dank des enormen ehrenamtlichen Engagements großer Beliebtheit. Das Team, das viele Ideen hat, hat sich jetzt eine Interessengemeinschaft gegründet.
Zu den Sprechern wählte die Interessengemeinschaft - hier bei einem Treffen im Mai - Mark Decker (5. von links) und Jan Marberg (links).  Foto: Ruhit Mahmudi       -  Zu den Sprechern wählte die Interessengemeinschaft - hier bei einem Treffen im Mai - Mark Decker (5. von links) und Jan Marberg (links).  Foto: Ruhit Mahmudi
| Zu den Sprechern wählte die Interessengemeinschaft - hier bei einem Treffen im Mai - Mark Decker (5. von links) und Jan Marberg (links). Foto: Ruhit Mahmudi

Obwohl die nahe Zukunft aufgrund der Corona-Pandemie noch ungewiss ist, treffen die Organisatoren des Regionalmarkt-Teams bereits Vorkehrungen für das kommende Jahr. Um dem bislang losen Zusammenschluss Interessierter, der den Markt organisiert, eine Grundstruktur zu geben, wurde vor Kurzem eine Interessengemeinschaft gegründet.

Der Vorstand

Zum Sprecher wurde Mark Decker, der bislang auch als Verantwortlicher in Erscheinung trat, gewählt, sein Stellvertreter ist Jan Marberg, der sich hauptsächlich um Marketing und Öffentlichkeitsarbeit kümmert. Der ehemalige Verantwortliche Hartmut Bös rückt auf eigenen Wunsch ins zweite Glied zurück. Des Weiteren gehören der Gemeinschaft Ingo Queck, Olaf de Vries, Brigitte Conzelmann, Dieter Conrad und Eva Reichert-Nelkenstock an.

Als Plattform für nachhaltige regionale Produkte, Umwelt- und Tierschutz hat der Markt inzwischen seinen Platz im regionalen Veranstaltungskalender gefunden. Zwei Märkte stehen in diesem Jahr noch auf dem Programm - ob sie stattfinden können, dazu äußert sich Hartmut Bös: "Da unser Regionalmarkt, genauso wie der Einzelhandel , der Versorgung der Bürger dient, kann nach aktuellem Stand und unter Berücksichtigung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln der Markt im November wie geplant stattfinden. Ob wir die beiden Märkte, sowohl den im November als auch im Dezember, als Weihnachtsmarkt-Edition mit Glühwein und Waffeln durchführen können, ist noch von den Genehmigungsbehörden abhängig."

Auch im kommenden Jahr haben die Organisatoren vieles vor: "Wir versuchen mit einem überschaubaren Budget, das sich bislang nur aus sehr fairen Standgebühren generiert, den Bekanntheitsgrad des Regionalmarkts zu steigern. Wir sind dazu auch in Gesprächen mit potenziellen Sponsoren ", sagt Sprecher Mark Decker. Ferner gibt es Anfragen von Vereinen, sich beim Markt zu präsentieren, weitere Ideen für das Kinderprogramm und auch die Möglichkeiten musikalischer Darbietungen.

Besonders freuen sich die Organisatoren auf die Zusammenarbeit mit den Händlern und den örtlichen Unternehmern , Gastronomen und Vereinen: "Die Kommunikation mit den Marktbeschickern funktioniert, dank Chatforen und eines sehr hohen ehrenamtlichen Zeitaufwandes, sehr gut. Gesprächsbereitschaft, Motivation und Flexibilität aller Beteiligten sind sehr hoch - ich hoffe, dass das, als einer der Erfolgsgaranten, so bleibt", äußert sich Decker.

Weitere Interessierte gesucht

Die monatlichen Abstimmungstreffen werden bis auf Weiteres ebenfalls im digitalen Raum stattfinden - und sind nach wie vor offen für weitere Interessierte. Wer mitwirken möchte, kann sich gerne an Mark Decker, Tel.: 0173 / 43 92 164 oder eMail mark.decker111@icloud.com wenden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Bad Brückenau
Einzelhandel
Gastronominnen und Gastronomen
Händler
Sponsoren
Unternehmer
Öffentlichkeitsarbeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!