Langenleiten

Rhön-Klub: Renovierung der Kissinger Hütte startet dieses Jahr

Die Pläne um die Kissinger Hütte auf dem Feuerberg werden allmählich konkret. Mittlerweile sind auch Kosten für die Renovierung bekannt.

Seit Monaten ist bekannt, dass an der Kissinger Hütte auf dem Feuerberg Handlungsbedarf herrscht. Der Eigentümer, der Rhönklub Bad Kissingen, möchte die urige Wanderhütte daher renovieren. Ursprünglich war eine große Renovierung geplant - die Kosten: wohl weit über zwei Millionen Euro. Im vergangenen Dezember entschloss sich der Rhönklub Bad Kissingen deshalb für eine kleine Lösung. Diese beinhaltet neben der eigentlichen Renovierung noch Arbeiten am Abwassersystem. Noch heuer will der Verein mit den Arbeiten beginnen. Die Kosten belaufen sich auf etwa eine Million Euro. Während der Bauarbeiten soll die Wanderhütte nicht geschlossen sein.

Einer der kritischen Punkte im Umfeld der Kissinger Hütte war das Abwassersystem. Im Dezember 2019 war noch unklar, wie sich dieses Problem lösen lässt. Stein des Anstoßes war die Kläranlage, die in die Jahre gekommen ist. Derzeit muss der Unrat abgepumpt und weggefahren werden. Eine neue Kläranlage gibt es für die Kissinger Hütte wohl nicht. Die Verantwortlichen vom Rhönklub liebäugeln mit dem Bau eines Kanals in Richtung Langenleiten . "Allerdings ist da noch nichts sicher entschieden", sagt Manfred Egert, vom Rhönklub in Bad Kissingen.

Sicher sind dagegen bereits andere Arbeiten an der über 100 Jahre alten Wanderhütte. Dabei geht es unter anderem um die Modernisierung der Küche, den Brandschutz und die Infrastruktur des Gebäudes mit den Strom-, Wasser- und Gasleitungen. Derzeit hole der Verein Angebote ein. "Die Zimmerrenovierung soll von 2020 bis 2021 stattfinden", teilt Egert mit. Außerdem will der Rhönklub eine Terrasse erschließen. Diese soll nach Westen ausgerichtet sein. Um den Gästen den Weg dorthin zu verkürzen, will der Verein die Kissinger Hütte mit einem zusätzlichen Eingang versehen. "Es ist verschiedenes geplant", sagt Egert.

Die ersten Schritte der Renovierung finden jedoch im Außenbereich statt. Dafür braucht es schweres Gerät . Mit Baggern muss von Norden her ein Zugang zum Keller geschaffen werden. "Darüber kommt dann der alte Öltank raus. Das macht dann eine Firma", erklärt Egert. Der Grund dafür ist die neue Heizung. In Zukunft soll eine Flüssiggasheizung die Wanderer aufwärmen. Die Gastanks müssen dafür eingegraben werden. In die Erde kommt zudem ein Fettabscheider. Läuft alles nach Plan, könnten die Arbeiten laut Egert bereits gegen Ende März oder Anfang April starten.

2022 will der Rhönklub die Renovierung der Hütte mit der energetischen Sanierung abschließen. Für den Zeitraum der Bauarbeiten hat sich der Verein bereits Gedanken gemacht. "Wir wollen die Hütte nicht schließen, aber es wird wohl Einschränkungen bei den Übernachtungen geben", teilt Egert mit. In den Sommermonaten soll es zudem einen Zeltbetrieb geben. "Das ist dann etwa wie während der Bauzeit vom Berghaus Rhön", sagt Egert. "Wir können die Hüttenpächter nicht im Regen stehen lassen - sie sind auf die Einnahmen angewiesen."

Um die Renovierung zu finanzieren, ist der Verein auf Spenden angewiesen. Im Herbst des vergangenen Jahres stand das Spendenbarometer bei circa 150 000 Euro. Seitdem hat sich laut Egert wenig getan. "Die nächsten Aktionen gibt es im Frühjahr", sagt er. Der Förderverein "Freunde der Kissinger Hütte" stehe derzeit kurz vor der Gründung.

Weitere Zuschüsse haben außerdem umliegende Kommunen wie Sandberg und Burkardroth zugesichert. Die beiden Kommunen steuern zusammen 30 000 Euro für das Projekt bei. Kein Geld kommt dagegen vom Markt Wildflecken. Ursache dafür ist die prekäre Haushaltslage. Die Stadt Bad Kissingen sicherte dem Rhönklub Bad Kissingen 10 000 Euro zu. Ursprünglich hatte der Verein zur Finanzierung der Arbeiten eine Leader-Förderung angestrebt. Diese wird nun doch nicht in Anspruch genommen. Wie die fehlenden rund 800 000 Euro finanziert werden, ist noch nicht abschließend geklärt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Langenleiten
  • Bagger
  • Bau
  • Bauarbeiten
  • Bauzeit
  • Brandschutz
  • Fördervereine
  • Gerät
  • Langenleiten
  • Rhönklub
  • Sanierung und Renovierung
  • Stadt Bad Kissingen
  • Vereine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!