Oberleichtersbach

Rhönallianz: So stimmten die Bürger ab

Auch in den Kommunen rund um die Stadt Bad Brückenau haben die Bürger gewählt. Dieter Muth bleibt Bürgermeister in Oberleichtersbach.
Dieter Muth setzte sich in Oberleichtersbach gegen Oliver Fell durch. Damit bleibt er weitere sechs Jahre Bürgermeister.Archiv/Julia Raab       -  Dieter Muth setzte sich in Oberleichtersbach gegen Oliver Fell durch. Damit bleibt er weitere sechs Jahre Bürgermeister.Archiv/Julia Raab
Dieter Muth setzte sich in Oberleichtersbach gegen Oliver Fell durch. Damit bleibt er weitere sechs Jahre Bürgermeister.Archiv/Julia Raab

Die Bürger der Allianzgemeinden haben gewählt. Wenig überraschend - wegen fehlender Konkurrenz - fielen die Ergebnisse in Geroda, Schondra, Riedenberg, Wildflecken, Motten und Zeitlofs aus. Mehr Spannung gab es hingegen in Oberleichtersbach , wo der amtierende Bürgermeister Dieter Muth (Aktive WG) Konkurrenz durch den CSU-Kandidaten und kommunalpolitischen Neuling Oliver Fell bekam.

Nach 18 Uhr standen die ersten Ergebnisse fest: In Oberleichtersbach sprach die Mehrheit der Bürger Amtsinhaber Muth ihr Vertrauen aus. Mit 73,20 Prozent der Stimmen wurde Muth im Amt bestätigt - und zwar sehr eindeutig.

In Motten wählten die Bürger ein neues Oberhaupt. Der amtierende Bürgermeister Jochen Vogel ( CSU ) gab nach drei Amtsperioden seinen Chefsessel ab, um in die Fußstapfen von Brigitte Meyerdierks ( CSU ) in Bad Brückenau zu treten. Die 43-jährige Katja Habersack (WG) beginnt im Mai ihre erste Amtszeit. "Ich freue mich sehr über den Vertrauensvorschuss, den mir die Bürger durch die hohe Wahlbeteiligung gegeben haben", sagte sie am Wahlabend.

Im Markt Zeitlofs gab es keine Überraschung. Der 34-jährige Matthias Hauke (Gemeinsam für den Markt Zeitlofs) tritt mit 84,92 Prozent der Stimmen die Nachfolge von Wilhelm Friedrich ( CSU ) an.

Die Bürger der Marktgemeinde Schondra gaben Amtsinhaber Bernold Martin mit 78,85 Prozent der Stimmen erneut ihr Vertrauen für die kommenden sechs Jahre. Für den 50-Jährigen beginnt ab Mai die dritte Amtszeit.

In Riedenberg sicherte sich Roland Römmelt ( CSU ) zum zweiten Mal den Chefsessel. Gerodas Bürgermeister Alexander Schneider (UWG) tritt im Mai seine zweite Amtszeit an und Gerd Kleinhenz (PWG) bekam in Wildflecken fast 95 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Die Ergebnisse aus den einzelnen Gemeinden:

Geroda

Wahlberechtigte 716

Wähler 498

Wahlbeteiligung 69,55 %

Alexander Schneider (UWG) 96,14 %

Motten

Wahlberechtigte 1373

Wähler 983

Wahlbeteiligung 71,6 %

Katja Habersack 91,45 %

Oberleichtersbach

Wahlberechtigte 1416

Wähler 1337

Wahlbeteiligung 94,42 %

Dieter Muth (Aktive WG) 73,20 %

Oliver Fell ( CSU ) 26,80 %

Riedenberg

Wahlberechtigte 780

Wähler 592

Wahlbeteiligung 75,90 %

Roland Römmelt ( CSU ) 86,25 %

Schondra

Wahlberechtigte 1224

Wähler 1041

Wahlbeteiligung 85,87 %

Bernold Martin ( CSU ) 78,85 %

Wildflecken

Wahlberechtigte 2325

Wähler 1247

Wahlbeteiligung 53,63 %

Gerd Kleinhenz (Parteifreie Wähler) 92,80 %

Zeitlofs

Wahlberechtigte 1749

Wähler 1181

Wahlbeteiligung 67,52 %

Matthias Hauke (Gemeinsam) 84,92 %

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Oberleichtersbach
  • Alexander Schneider
  • Bernold Martin
  • Brigitte Meyerdierks
  • CSU
  • Dieter Muth
  • Freie Wähler
  • Gerd Kleinhenz
  • Jochen Vogel
  • Kommunalwahlen
  • Roland Römmelt
  • Stadt Bad Brückenau
  • Wilhelm
  • Wilhelm Friedrich
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!