Münnerstadt

MP+Riesen-Chance für Stadtentwicklung

Die Stadt Münnerstadt hat sich das Ankaufsrecht für das frühere Bötz-Gelände mit den Treibhäusern gesichert. Dort soll innovative Wohnbebauung entstehen.
Münnerstadts Bürgermeister Michael Kastl ist stolz darauf, dass sich die Stadt das frühere Bötz-Gelände gesichert hat. Die versiegelten Flächen könnten teilweise renaturiert werden und dazu innovative Wohnbebauung entstehen. Foto: Thomas Malz       -  Münnerstadts Bürgermeister Michael Kastl ist stolz darauf, dass sich die Stadt das frühere Bötz-Gelände gesichert hat. Die versiegelten Flächen könnten teilweise renaturiert werden und dazu innovative Wohnbebauung entstehen. Foto: Thomas Malz
| Münnerstadts Bürgermeister Michael Kastl ist stolz darauf, dass sich die Stadt das frühere Bötz-Gelände gesichert hat. Die versiegelten Flächen könnten teilweise renaturiert werden und dazu innovative Wohnbebauung entstehen. Foto: Thomas Malz

Die Unterschrift ist geleistet, jetzt geht es in die Vollen. Bis zum 31. März nächsten Jahres hat sich die Stadt Münnerstadt das Ankaufsrecht für das ehemalige Bötz-Areal gesichert, optional auch noch länger. Lässt sich ein innovatives Konzept der Wohnbebauung und Renaturierung umsetzen, wird die Stadt das Areal zu einem fest vereinbarten Preis kaufen. Passend dazu hat die Staatsregierung gerade ein Förderprogramm "Landstadt Bayern" auferlegt, das solche Vorhaben unterstützt. Die Bewerbung der Stadt Münnerstadt ist bereits raus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!