Thundorf

Ritterkeller braucht weiteren Notausgang

Wenn der Raum wieder für eine Veranstaltung genutzt werden soll, muss ein zweiter Notausgang her.
Der Ritterkeller darf ohne einen zweiten Notausgang nicht benutzt werden. Jetzt wird geprüft, was Planung und Einbau kosten, ehe der Gemeinderat erneut darüber berät.       -  Der Ritterkeller darf ohne einen zweiten Notausgang nicht benutzt werden. Jetzt wird geprüft, was Planung und Einbau kosten, ehe der Gemeinderat erneut darüber berät.
Foto: Philipp Bauernschubert | Der Ritterkeller darf ohne einen zweiten Notausgang nicht benutzt werden. Jetzt wird geprüft, was Planung und Einbau kosten, ehe der Gemeinderat erneut darüber berät.

Der "Ritterkeller" unter der ehemaligen "Ritterschule" in Thundorf , mit einer Länge von etwa 30 Meter, acht Meter breit und im Scheitel fünf Meter hoch, steht seit vielen Jahren leer. Eigentümer waren früher die drei Wohneinheiten über dem Keller, das Nutzungsrecht hatte das Hofgut Imhäuser, bis es dann von der Gemeinde erworben wurde.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung