Bad Kissingen

Rotary Club Bad Kissingen spendet 12.000 Euro

Sechs Vereine und Organisationen aus dem sozialen , pädagogischen und dem kulturellen Bereich hatten sich erfolgreich beworben. Sie teilen sich die Summe.
Trafen sich zur Spendenübergabe (von links): Hans Georg Keßler, Burkhard Ascherl, Brigitte Ascherl, Ekke Haupt, Iris Hönig, Siegbert Goll, Uschi Kriener, Roland Friedrich, Gabriele Makowka und  Rolf Junggeburth. Monika Melchner
Trafen sich zur Spendenübergabe (von links): Hans Georg Keßler, Burkhard Ascherl, Brigitte Ascherl, Ekke Haupt, Iris Hönig, Siegbert Goll, Uschi Kriener, Roland Friedrich, Gabriele Makowka und Rolf Junggeburth. Monika Melchner

Insgesamt 12.000 Euro hat der Rotary Club Bad Kissingen an verschiedene Vereine und Organisationen gespendet. "Bei der Auswahl der geförderten Projekte hat der Rotary Club darauf geachtet, dass ein breites Spektrum an Projekten abgedeckt wird", so Rolf Junggeburth, der für den Gemeindienst, also für die Betreuung der sozialen und kulturellen Fördermaßnahmen zuständig ist.

Um eine Spende zu erhalten, mussten sich die Organisationen und Vereine bewerben. Sechs hatten ihre Projekte so schlüssig vorgestellt, dass sie von den Mitgliedern des Rotary zur finanziellen Förderung ausgewählt worden waren. Dies sind: Lebensraum SchülerInnen-Cafe, Mehr-Generationen-Haus, Kontaktpunkt, Wildpark Klaushof , Kindermusical und die Stiftung "Sonnenblume".

Der scheidende Präsident des Rotary Club Bad Kissingen , Roland Friedrich , überreichte die Spenden. Die 12.000 Euro setzen sich aus privaten Spenden von Rotariern zur Förderung pädagogischer, sozialer und kulturelle Zwecke zusammen. Roland Friedrich betonte: "Unser Ziel ist es, die Lebensqualität in der Region zu fördern und damit Verantwortung für eine nachhaltige und positive Entwicklung der Landkreise Bad Kissingen und Rhön Grabfeld zu übernehmen."

Rotary International ist weltweit der älteste Club , in dem sich Frauen und Männer für wohltätige Zwecke und zur Förderung von Freundschaft und gutem Willen treffen. Weltweit setzen sich 1,2 Millionen Frauen und Männer in rund 30.000 Clubs für eine Idee ein.

Im Rotary Club Bad Kissingen engagieren sich derzeit 64 Mitglieder aus unterschiedlichsten Berufsgruppen für die Unterstützung lokaler humanitärer und kultureller Projekte. Auf regionaler Ebene setzt sich der Rotary Club Bad Kissingen besonders für Bildung und Kultur, für berufliche und soziale Integration, gegen Analphabetismus und für Gewaltprävention ein.

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Beruf und Karriere
  • Berufsgruppen
  • Frauen
  • Gräberfelder
  • Männer
  • Pädagogik
  • Roland Friedrich
  • Rotary International
  • Sozialbereich
  • Soziale Integration
  • Vereine
  • Wildpark Klaushof
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!