Reith

Rückblick auf ein erfolgreiches musikalisches Jahr

Zur Jahreshauptversammlung kam der Musikverein Thulba/Reith zusammen.
Vorne von links: Larissa Muth, Klarinette; Julian Griebel, Waldhorn; Elias Bürger, Trompete. Hintere Reihe, von links: Vorstand: Jörg Mergenthal, Markus Emmerth, Jugendbeauftragte Barbara Wiegand.  Foto: B. Armbruster
Vorne von links: Larissa Muth, Klarinette; Julian Griebel, Waldhorn; Elias Bürger, Trompete. Hintere Reihe, von links: Vorstand: Jörg Mergenthal, Markus Emmerth, Jugendbeauftragte Barbara Wiegand. Foto: B. Armbruster

Zur Jahreshauptversammlung des Musikvereines Thulba/ Reith konnte Vorsitzender Markus Emmerth aktive Musiker , passive Vereinsmitglieder sowie 2. Bürgermeister Jürgen Kolb und die Marktgemeinderäte Michael Meindl und Frank Sieg aus Reith begrüßen.

Mit einem Jahresrückblick und einer Terminvorschau gab Markus Emmerth einen Überblick über die Aktivitäten des Vereines. Dirigent Jürgen Kunkel berichtete vom Proben-Workshop mit namhaften Dozenten, den Satzproben und den Auftritten im vergangenen Jahr.

Mit dem Saale-Musicum, das die Thulbataler Musikanten stellvertretend für Oberthulba ausrichten werden, möchte die Kapelle einen anderen Ort wählen. Der Vorstand ist im Gespräch mit dem örtlichen Obst- und Gartenbauverein, der den Begegnungsgarten betreut.

Die Finanzen erläuterte Kassierin Anna Schäfer. Kassenprüfer Annemarie Emmerth und Jürgen Kolb baten um die Entlastung, die einstimmig ausfiel.

Schriftführerin Birgit Armbruster stellte ihren Bericht vor, und die Jugendbeauftragte Barbara Wiegand berichtete von der aktiven Jugendarbeit des Vereines, beginnend mit den drei Flötengruppen, die von Eva-Maria Schaub unterrichtet werden. Eva-Maria Schaub ist vom Verein als Flötendozentin angestellt. Stolz sind die Jungmusiker/-innen, die ihre D1-Prüfung erfolgreich abschlossen: Larissa Muth an der Klarinette, Elias Bürger an der Trompete und Julian Griebel am Waldhorn . Ihnen überreichte Barbara Wigand ein Präsent und ein Dankeschön an die Eltern für ihr Engagement.

Jugendblasorchester startete

Auch die Zusammenarbeit mit den anderen Musikvereinen der Marktgemeinde war ein wichtiger Punkt. Im vergangenen Jahr konnte das Jugendblasorchester gestartet werden. Kinder aus dem Verein spielen mit anderen jungen Musikern im Probenraum der Oberthulbaer Musikanten in Hassenbach. "Die Musikkkapelle ist ein wichtiger Baustein im kulturellen Leben einer Dorfgemeinschaft", erklärte 2. Bürgermeister Jürgen Kolb. Er dankte dem Vorstand für sein ehrenamtliches Engagement. Alexander Muth, der für die Kirchenmusik und die Retzbachwallfahrt verantwortlich zeigt, dankte allen aktiven Musikern und denen, die sich immer wieder als "Reservemusiker", zum Beispiel für Beerdigungen , bereiterklären. Mit einer Einladung zum Gedenkgottesdienst für alle Verstorbenen und dem nächsten Auftritt in Zusammenarbeit mit dem FC Thulba, die Maibaumaufstellung, endete die Sitzung. red

Schlagworte

  • Reith
  • Beerdigungen
  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder und Jugendliche
  • Musik
  • Musiker
  • Musikvereine
  • Vereine
  • Verstorbene
  • Volksmusiker
  • Waldhorn
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!