Großenbrach

Scharfe Chiliküche und fränkische Kost für indische Hilfsprojekte

Das Chilifest in Großenbrach soll dazu beitragen, Lebensbedingungen indischer Menschen zu verbessern.
Alexander Höfling, Pater Raja und die neugewählten Vorsitzende des Unterstützungsvereins Vanakkam Cuddalore, Evelyn Wölfel, zeigen von welcher Pflanze die scharfen Chilis kommen. Peter Rauch
Alexander Höfling, Pater Raja und die neugewählten Vorsitzende des Unterstützungsvereins Vanakkam Cuddalore, Evelyn Wölfel, zeigen von welcher Pflanze die scharfen Chilis kommen. Peter Rauch
Pater Arockiaraj Savarimuthu, den die meisten Bad Bockleter und inzwischen viele Bad Kissinger nur unter dem Namen "Pater Raja" kennen, lud wieder zum "Chilifest" nach Großenbrach ein. Nach 2016 war dies das zweite Chilifest. Wieder stand der Pater vor dem gasgeheizten Kessel und rührte neben scharfem Chili andere herzhafte Gewürze in das traditionelle Eintopfgericht seiner Heimat Indien. Das Gericht verkaufte er zu Gunsten seiner Hilfsprojekte .
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen