LKR Bad Kissingen

Schnee in der Rhön: Einwohner reagieren auf renitente Gäste

Nach wie vor strömen Tagestouristen aus ganz Deutschland in die Rhön, um ein Schneeerlebnis zu haben. Das stößt den Einwohnern und ansässigen Unternehmern mit Blick auf die Pandemie auf. Mancher reagiert nun auf den Ansturm.
Am Dreikönigstag blockierten Autos die Zufahrt zum Feuerberglift. Foto: Johannes Schlereth       -  Am Dreikönigstag blockierten Autos die Zufahrt zum Feuerberglift. Foto: Johannes Schlereth
| Am Dreikönigstag blockierten Autos die Zufahrt zum Feuerberglift. Foto: Johannes Schlereth

Rodeln und Skifahren sind im Winter fester Bestandteil der Rhöner Landschaft. Seit einigen Wochen zieht es zahlreiche Touristen aus ganz Deutschland in die Region, um ihren Hobbys zu frönen - und das trotz des Lockdowns. Zugestellte Parkplätze und Rettungswege waren in den vergangenen Tagen das prägende Bild rechts und links der Straßen. Nun reagieren die Rhöner auf den Ansturm. Müll und Fäkalien in der Rhön Stefan Knüttel ist Pächter des Feuerbergliftes im Grenzgebiet zwischen den beiden Landkreisen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld. Die Anlage nutzt er nicht für den Skitourismus , sondern mit seiner Firma ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat