Elfershausen

Schüler aus Langendorf spenden Geld für Kinder, denen es nicht so gut geht

Anschaffungen für die beiden Schulhäuser und eine Spende für die Station Regenbogen in Würzburg sind dank des Spendenlaufs möglich.
Schüler der Johannes-Petri-Grund- und Mittelschule mit einem Teil der Fahrzeuge und (von links) Stefanie Schneider, Andrea Green und Schulleiterin Brigitte Dehe. Dieter Narreter
Schüler der Johannes-Petri-Grund- und Mittelschule mit einem Teil der Fahrzeuge und (von links) Stefanie Schneider, Andrea Green und Schulleiterin Brigitte Dehe. Dieter Narreter
Als an einem wunderschönen Tag im Mai die Schüler der Johannes-Petri-Schule beim traditionellen Spendenlauf unermüdlich ihre Runden im Gelände liefen, wussten sie bereits, wofür sie sich anstrengten. Neben der Steigerung der persönlichen Fitness war der Erlös aus den Spendergeldern vorgesehen für den Verein Regenbogen in Würzburg und für die Anschaffung von Spielgeräten für die Pausen in den beiden Schulhäusern. Andrea Green und ihre Tochter Nakisha konnten nun für die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder in Würzburg (Station Regenbogen) einen Scheck in Höhe 1000 Euro entgegennehmen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen