Münnerstadt

Schüler lernen Reanimation

Das Wichtigste ist: Keine Angst vor Fehlern, sondern Herzmassage durchführen. Nichts tun ist genau das Falsche.
Burkard Kühn erklärt Emilia Kastl und Güller Babat die einzelnen Schritte zur Wiederbelebung.  Foto: Manfred Mellenthin
Burkard Kühn erklärt Emilia Kastl und Güller Babat die einzelnen Schritte zur Wiederbelebung. Foto: Manfred Mellenthin
Die nötigen Wiederbelebungsmaßnahmen nach einem Herzstillstand aktiv zu üben und die Hemmschwelle aus Angst vor Fehlern nichts zu tun, zu reduzieren, waren die Ziele der "Tage der Wiederbelebung" an der Freiherr von Lutz Mittelschule, die von den über 200 Mittelschülern absolviert wurden. Über 100 000 Menschen in Deutschland sterben jährlich an einem Herzstillstand . Zehntausende von ihnen könnten gerettet werden, wenn die Ersthelfer sofort die richtigen Maßnahmen ergreifen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen