Bad Kissingen

Schülerin gewinnt Schreibwettbewerb

Mit ihrer Geschichte"Bewegte Ziele" hat Franziska Kuhn den Schreibwettbewerb für junge Autoren gewonnen.
Sie haben Ihr Ziel erreicht' schallt es aus dem Navigationsgerät, als ich den Schlüssel umdrehe. Ich muss vorhin so in Eile gewesen sein, dass ich vergessen habe, es auszuschalten. Welche Ironie." In der Tat: Die junge Frau ist zum Flughafen gefahren, um ihren Freund abzuholen und ihm dabei sagen will, dass es aus ist zwischen ihnen. Sie hat lange überlegt, wie sie e ihm beibringen soll. Und dann überrascht er sie mit der Erklärung, dass er ihr dasselbe mitteilen wollte.

Die Geschichte "Bewegte Ziele", mit der Franziska Kuhn den 1. Preis des diesjährigen Schreibwettbewerbs für junge Leute des Kissinger Kunst- und Kulturkreises und des Jack-Steinberger-Gymnasiums (JSG) gewonnen hat, ist eine kompakte Beziehungskiste mit überraschenden Entwicklungen. Die Autorin, die in wenigen Tagen am Schweinfurter Olympia-Morata-Gymnasium ihr Abitur ablegt, ist Profi in Sachen Beziehungskisten. Sie hatte schon im vergangenen Jahr an dem Wettbewerb teilgenommen und damals eine Geschichte beigesteuert, in der sich der Hass eines jungen Mädchens gegen ihren Willen in Zuneigung verwandelt. "Damit bin ich Dritte geworden."


Das Thema war verlockend

Als sie in ihrer Schule das Plakat für den neuen Wettbewerb gesehen, hat sie sich sofort entschieden, wieder mitzumachen. Das Thema hat sie wieder gereizt: "Am Ziel!?" hieß es und ließ den Autoren alle Möglichkeiten offen. "Ich habe mir erst überlegt, ob ich etwas mit Abitur mache, weil das ja zumindest ein Zwischenziel ist. Aber dann ist mir die Geschichte mit der in die Brüche gegangenen Beziehung eingefallen, und als die Idee stand, schrieb sich die Geschichte fast von alleine."

Franziska Kuhn geht gerne mit Sprache um, freut sich an den kreativen Herausforderungen. Sie hat auch schon bei "Jugend debattiert" mitgemacht. Aber erstaunlicherweise meint sie: "Ich schreibe lieber etwas, als es zu sagen. Da kann man besser darüber nachdenken und daran feilen."

Ist ihre Geschichte autobiographisch? "Jein", meint sie. Einerseits ist die junge Frau, die Ich-Erzählerin der Geschichte, älter als sie, steht bereits im Berufsleben. "Aber andererseits könnte ich die Geschichte nicht so schreiben, wenn ich sie nicht zumindest in gewissen Teilen selbst erlebt hätte."


Erstmals auch ein Kleindrama

Auch in diesem Jahr waren wieder viele Textarten im Angebot: Kurzgeschichten, Gedichte, zum ersten Mal auch eine kleine dramatische Szene, die sehr an Ionescos absurdes Theater erinnert (Jonathan Maier, Uni Würzburg). Und wieder war es erstaunlich, mit wieviel kreativer Phantasie die jungen Leute zu Werke gegangen waren, wieviel Feilarbeit zum Teil zwischenden Zeilen zu erkennen war.

Tamara Bayer (JSG, 12. Klasse) bekam den zweiten Preis für ihre Geschichte "Ansichtssache": Der Junge hat das Ziel, dass sein Vater bei der Überreichnung der Abiturzeugnisse dabei ist, der Vater hat das Ziel, den Sohn nicht zu enttäuschen und gibt Gas... Und Laura Smail kam mit "Idioten" auf den 3. Platz: Zwei junge Männer taumeln aus eigener Dummheit im afrikanischen Dschungel in den Tod - und trotzdem gibt's viel zu schmunzeln.
Für Leute, die die Lesung verpasst haben: Die Texte gibt es wieder als Broschüre im Sekretariat des JSG.


Der Schreibwettbewerb

Träger Der Literaturwettbewerb für junge Schreiber, heuer zum achten Mal durchgeführt ist eine Initiative des Kissinger Kunst- und Kulturkreises und des Jack-Steinberger-Gymnasiums in Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Kissingen.

Verfahren Eine Jury aus Vertretern der Schule und des öffentlichen Lebens liest die anonymisierten Texte und gibt eine Bewertung ab.

Teilnehmer 18 Jungautoren aus ganz Unterfranken hatten 20 Texte eingereicht.

Preise Das Preisgeld von 150 Euro (1. Platz), 100 Euro (2.), 50 Euro (3. und Publikumspreis) hat heuer der Rotary Club Bad Kissingen gesponsert. ta

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Abitur
  • Autobiografien
  • Gymnasien
  • Preisverleihungen und Auszeichnungen im Bereich Literatur
  • Stadt Bad Kissingen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!